Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Seelze Bürgerstiftung Seelze organisiert Weihnachtsessen für Bedürftige
Umland Seelze

Seelze: Bürgerstiftung richtet Weihnachtsessen für Bedürftige aus

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:01 16.11.2019
Die Köche der Lebenshilfe haben auch im vergangenen Jahr ein tolles Buffet vorbereitet. Quelle: privat
Seelze

Auch in diesem Jahr bietet die Bürgerstiftung wieder in Zusammenarbeit mit der Lebenshilfe ein Weihnachtsessen für Bedürftige an. Am Montag, 9. Dezember, können die Teilnehmer dann ein weihnachtliches Menü ohne Schweinefleisch erwarten und die kleinen Gäste sich zudem auf ein Spaghetti-Buffet freuen. Und wie es sich bei einem kompletten Menü gehört, werden auch die Vorspeise und ein leckeres Dessert nicht fehlen – dafür sorgen die Köche der Lebenshilfe.

„Gleichzeitig feiert die Bürgerstiftung ihr zehnjähriges Bestehen“, freut sich Vorsitzende Evelyn Werner. Es sei der Wunsch des Vorstandes genau mit diesen Menschen den Anlass zu feiern, sagt sie. Die Organisatoren haben wieder ein buntes Rahmenprogramm auf die Beine gestellt. Clownerie, Spiel und Sport soll den kleinen Gästen die Zeit vertreiben während sich die Erwachsenen in Ruhe unterhalten können. „Wie in den vergangen Jahren wird es auch bei der diesjährigen Veranstaltung eine Tombola geben“, verspricht Werner.

Busunternehmen fährt zur Veranstaltung

Ab 17 Uhr geht es in den Räumen der Lebenshilfe los. Der Transport dorthin erfolgt durch eine kostenlose Fahrt ab Schulbushaltestelle Humboldtstraße mit dem Busunternehmen Enders. Das Ende des Weihnachtsessens, das nur durch das Engagement vieler ehrenamtlicher Helfer ermöglicht werden kann, ist für 20 Uhr geplant.

Ab sofort können sich bis zum 5. Dezember Interessenten beim Seelzer Brotkorb anmelden. Nur wer dort bereits Kunde ist, kann das Weihnachtsessen besuchen. Der bei der Anmeldung zu hinterlegende Pfandbetrag wird bei Teilnahme komplett zurückbezahlt, verspricht die Vorsitzende der Bürgerstiftung.

Lesen sie auch

Von Heike Baake

Das war im Haushalt nicht vorgesehen: Wegen eines Lecks und weil die Regenentwässerung nicht mehr funktioniert, braucht die Kita Wiesentau ein neues Dach. Für die Stadtkasse bedeutet das außerplanmäßige Kosten von 366 000 Euro. Mitarbeiter hatten sich bereits über die Feuchtigkeit in den Räumen beschwert.

15.11.2019

Zum bundesweiten Vorlesetag besucht der Verein Letter-fit die Bewohner des Kursana-Domizils in Letter. Petra Scholl und Gabi Hartwiger haben den Bewohnern Märchen der Gebrüder Grimm vorgelesen.

15.11.2019

Der Abfallwirtschaftsbetrieb aha will in der Region Hannover die Müllgebühren erhöhen – durchschnittlich um satte 11,4 Prozent. Wer im Umland für seinen Restmüll auf Säcke besteht, muss sogar noch tiefer in die Tasche greifen.

15.11.2019