Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Seelze Ehemaliger TuS-Chef: Holger Denzler aus Lohnde ist gestorben
Umland Seelze

Seelze: Holger Denzler ist gestorben

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:44 09.07.2019
Holger Denzler ist gestorben. Quelle: Stefanie Heitmüller (Archiv)
Lohnde/Seelze

 Im Alter von 61 Jahren ist Holger Denzler in der vergangenen Woche gestorben. Der Lohnder gehörte seit November 2001 dem Ortsrat Lohnde an. Außerdem war er von 2008 bis 2017 Vorsitzender des TuS Seelze, bei dem er in den vergangenen beiden Jahren das Amt des stellvertretenden Vorsitzenden innehatte. Beruflich war Denzler Inhaber einer Pflegeagentur.

„Sein Herz gehörte dem Kinderfußball“, sagt die TuS-Vorsitzende Sonja Gakis. Von 2003 bis 2008 war Denzler Jugendleiter im Fußball. Die Nachwuchsarbeit habe für ihn ganz klar vorn an gestanden. Auf Denzlers Initiative sei die Gründung der Rot-weißen Bengel zurückgegangen, die als handwerklich begabte Mitglieder und Freunde des Sportvereins die Nachfolger der in den Vorjahren aktiven Grauen Panther angetreten hatten. „Die rot-weißen Bengel haben ehrenamtlich Haus, Hof und Grundstück in Ordnung gehalten.“ Dazu gehörten unter anderem kleinere Reparaturen, ein neuer Anstrich für die Kabinen und der Aufbau einer neuen Grillhütte. Diese Arbeiten liefen meist eher im Hintergrund, seien aber für einen Verein genauso wichtig wie sportliche Erfolge, sagte die Vorsitzende.

Auch kommunalpolitisch war der Lohnder aktiv. Er arbeitete im Vorstand der SPD-Abteilung Lohnde mit, in der er unter anderem auch stellvertretender Vorsitzender war. Zudem gehörte Denzler fast 20 Jahre dem Ortsrat Lohnde an. „Ich bedauere seinen Tod sehr“, sagte Ortsbürgermeister Wilfried Nickel. Denzler sei ein ruhiger Vertreter gewesen, der stets umgänglich war. Dennoch habe er mit seiner ruhigen, aber zielstrebigen Art viel bewegen können.

Von Thomas Tschörner

Zum zweiten Mal hat das Musikfestival Seelze (MuSe) das Atelier von Wolfgang Tiemann als Spielstätte genutzt. Bei dem Konzert mit Werken von Händel feierte das Festival gleichzeitig sein 20-jähriges Bestehen und ehrte ehrenamtliche Helfer.

08.07.2019

Noch nie war die Teilnahme am Julius-Club so hoch. Die 20 neuen Bücher, die die Bürgerstiftung nun gespendet hat, werden deshalb dankbar angenommen.

07.07.2019

Die Dedenser Kirche ist in die Jahre gekommen. Feuchtigkeit verursacht große Schäden und macht eine Sanierung erforderlich, die ungefähr 47.000 Euro kosten wird. 40 Prozent davon muss die Gemeinde selbst finanzieren.

07.07.2019