Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Seelze Julius-Club-Teilnehmer erarbeiten Fotostory
Umland Seelze

Seelze: Julius-Club-Teilnehmer erstellen Fotostory in der Stadtbibliothek

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:00 26.07.2019
Nina (11) und Lina (11) stellen in der Geschichte zwei Konkurrentinnen dar. Quelle: Heike Baake
Seelze

Eine Geschichte ausdenken, die spannend ist und sich in einer Fotostory darstellen lässt – dieser Aufgabe waren die sieben Teilnehmer des Julius-Clubs am Mittwoch gewachsen. Mit viel Fantasie erarbeiteten sie gemeinsam die Story um einen Backwettbewerb, bei dem ein starker Konkurrenzkampf herrscht. „Im Finale treten zwei Frauen gegeneinander an“, erzählt Lina (11), die selbst die Hexe spielt. Sie ist eine der Konkurrentinnen und greift im Kampf um den ersten Platz zu ganz harten Mitteln. „Sie vergiftet die Muffins, weil die andere besser ist als sie selbst“, erklärt Lina. Diese Giftdosis sorgt letztlich dafür, dass zwei Polizisten einen versuchten Mord aufklären müssen. Da die Hexe das Geld jedoch lediglich für einen Besuch bei ihrer Familie gewinnen wollte, nimmt die Geschichte ein glückliches Ende: Die beiden Konkurrentinnen vertragen sich und teilen sich das Preisgeld in Höhe von 1000 Euro.

Mit iPad und ganz viel Fantasie haben sich die Teilnehmer des Julius-Clubs eine Geschichte ausgedacht. In verschiedenen Szenen stellen sie eine Fotostory dar.

Im Team ist auch Novalee (10), die trotz heißer sommerlicher Temperaturen gern in die Stadtbibliothek gekommen ist. „Ich habe einfach Spaß am Lesen und mag Spiele“, sagt sie. Bibliotheksmitarbeiterin Kristin Rohde freut sich, dass der Julius-Club bereits das 13. Mal angeboten wird. „Wir haben in diesem Jahr eine extrem hohe Teilnehmerzahl, insgesamt haben sich 136 Kinder angemeldet.“ Sie verweist darauf, dass die Bibliothek mit ihren 16 iPads den Teilnehmern einen Einblick in eine zeitgemäße Technik gibt. Darüber hinaus lernen die Kinder, wie ein Comic erarbeitet und dargestellt wird.

Von Heike Baake

Seelzes Ortsbürgermeister Alfred Blume und sein Stellvertreter Werner Brzuska sind nächste Woche in ihrem Stadtteil unterwegs: Bei Sommerspaziergängen stehen sie für Fragen und Gespräche bereit.

24.07.2019

Die Sanierung der Hannoverschen Straße in Seelze hat gerade begonnen, da gibt es schon den ersten Ärger: Die Geschäftsinhaber im Zentrum klagen über ausbleibende Kundschaft. Viele Autofahrer glaubten, dass eine Durchfahrt nicht mehr möglich sei. Die Stadt denkt derweil über Zusatzschilder nach.

24.07.2019

Die evangelische Kirche in Hannover sucht einen Nachfolger für Hans-Martin Heinemann. An dem kniffligen Verfahren ist auch der ehemalige Oberbürgermeister Stefan Schostok beteiligt.

24.07.2019