Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Seelze Kinder machen aus Schrott Skulpturen
Umland Seelze

Seelze: Kinder basteln mit Elektroschrott und gestalten Roboter für den Planeten Etnos

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:06 08.08.2019
Mit Einfallsreichtum und Mut zur Farbe entwickelte Jenan (10) einen Uhrenroboter. Quelle: Patricia Chadde
Lohnde

Das städtische Kulturbüro hat Kinder von acht bis elf Jahren wieder zum Sommerkunstcamp eingeladen. Seit Dienstag, 6. August, schneiden, feilen, kleben, löten, sägen, hämmern und bohren 19 Jungen und Mädchen am Haus des Verbands Christlicher Pfadfinderinnen und Pfadfinder in Lohnde. „Hier ist friemeln ausdrücklich erwünscht“, berichtet die städtische Kulturpädagogin Irene Cholewinski, die selbst auch sechs Tage lang von 10 bis 16 Uhr in dem Zirkuszelt zu finden ist.

In der Zeltmitte ist ein großer Haufen aufgetürmt, der täglich ein bisschen kleiner wird. Cholewinskis Kollegen hatten überflüssige Haushaltsgeräte zusammengetragen, damit genügend Bastelmaterial für die Aktion zusammenkommt. Denn Elektroschrott und anderer Müll bilden die vielseitige Gestaltungsgrundlage des Kunstprojektes. „Im Verlauf ihres sechstägigen Kunstcamps wollen die Kinder daraus verschiedene Ausstellungsstücke für ihr intergalaktisches Museum des Planeten Etnos entwickeln“, erläutert Cholewinski das Aktionsthema.

Außergewöhnliche Ausstellungsstücke für den Planeten Etnos entstehen währende des Kinder-Kunst-Camps in Lohnde.

Planet Etnos regt kindliche Fantasie an

Den Nachwuchskünstlern steht eine große Materialvielfalt zur Verfügung, die von Langspielplatten und CDs über alte Toaster, Smoothie-Mixer, Bügeleisen, Computerfestplatten bis zu Bildschirmen reicht. Der kindlichen Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. Damit die Umsetzung der Ideen glückt, sind mit Janette Zieger und Uwe Albert zwei handwerklich-künstlerische Unterstützer dabei. Zieger ist gelernte Tischlerin, während Albert als Maler, Grafiker und Objektkünstler besondere Farbanregungen liefert.

Jeder Roboter bekommt einen Lebenslauf

Im Projekt dreht sich alles um Roboter. Bei Emilan (8) wandelt sich die gewöhnliche Langspielplatte mithilfe einiger Accessoires zum Ufo, während Rayan eine elektrische Hündin konstruiert. „Sie heißt Siri und kann Frühstück, Haushalt und Hausaufgaben machen“, berichtet die Elfjährige. Hala (11) hat dagegen schwarzen Schaumstoff als bevorzugtes Material entdeckt und schneidet im Schatten eines Baumes Formen aus, die sie später zu einem Gesicht zusammensetzen will. Großer Favorit ist übrigens Micky Maus, der sich aus drei Kronkorken basteln lässt. So schreitet die Besiedlung des Planeten Etnos fünf Tage lang voran. Neben glamourös schimmernden Blumentöpfen, die Anessa (9) gestaltet, gibt es auch Jenans Uhrenroboter, den die Zehnjährige sogar zum Rollen bringt. Mancher werkelt dagegen lieber mit Holz. So konstruieren Timon und Elias (beide 9) ganz klassisch eine Holzkiste. Während Elias an den Seitenwänden feilt, leistet ihm sein Freund Timon Gesellschaft und hält bei Bedarf ein Werkstück fest.

Ausstellungseröffnung am 10. August ab 12 Uhr

Sollte Leylas Opa die öffentliche Planet-Etnos-Ausstellung besuchen, wird er einem außergewöhnlichen Exponat begegnen. Seine achtjährige Enkelin hat ihn nämlich mithilfe von Kaffeekanne, Blechdose und Farbe porträtiert. Alle anderen Interessierten sind ebenso herzlich zum kostenfreien Abschlussfest am Sonnabend, 10. August, ab 12 Uhr an die Lohnder Straße 6 eingeladen.

Von Patricia Chadde

Aufgrund der Sanierung der Hannoverschen Straße in Seelze sind die Parkmöglichkeiten im Stadtzentrum begrenzt. Besucher, die zum Open-Air-Konzert mit der Band The Cool Cats kommen, können aber den Parkplatz am Rathaus nutzen.

08.08.2019

Fast 90 Störche haben den Ort Gümmer gewählt, um sich dort auf den grünen Wiesen für ihren langen Flug vorzubereiten. Mit Einbruch der Dämmerung kommen und landen sie auf den Hausdächern und Baumkronen.

07.08.2019

Ein Unbekannter hat in Letter einen Ford Kuga zerkratzt und dabei einen Schaden von rund 1000 Euro verursacht. Die Polizei Seelze sucht jetzt Zeugen.

07.08.2019