Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Seelze Kulinarisches Kino in Dedensen entführt nach Afrika
Umland Seelze

Seelze: Kulinarisches Kino im Dedenser Pfarrhaus entführt nach Afrika

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:32 25.11.2019
Matthias Kramer und Maria Auge freuen sich auf das nächste Kulinarische Kino. Quelle: Heike Baake
Dedensen

Seit 16 Jahren gibt es bereits das Kulinarische Kino im Pfarrhaus. Auch in diesem Jahr wollen die Organisatoren ihren Besuchern wieder einen besonderen Abend anbieten und zeigen am Freitag, 6. Dezember, um 19.30 Uhr den Film „A United Kingdom“.

Dedenser beteiligen sich am Büfett

„Die neusten Kinofilme können wir nicht zeigen, auch nicht einen, der bereits mehrmals im Fernsehen lief“, erklärt Mitorganisator Matthias Kramer. Es sei daher äußerst wichtig, dennoch etwas zu finden, das die Menschen anspreche. Doch nicht nur das Filmangebot soll überzeugen, sondern auch das kulinarische Angebot. Dafür bringen sich bis zu 25 Dedenser Kinoliebhaber mit einer Spende ein, die sie vorher in ihrer heimischen Küche zubereiten. Marianne Schwarz ist eine von ihnen und hat von Anfang an die Veranstaltung unterstützt. „Ich finde den Abend großartig, es macht einfach Spaß, und es ist ein Stück Dorfleben“, meint sie.

Thronfolger von Botswana in Londonerin verliebt

Am Nikolaustag können die Besucher nun in eine Liebesgeschichte eintauchen, die im Jahr 1940 spielt. Seretse Khama ist Thronfolger von Botswana und verliebt sich während einer England-Reise in die Londoner Büroangestellte Ruth Wilson. Der Wunsch des Paares zu heiraten wird mit Entsetzen aufgenommen, auch die Familien stellen sich gegen diese Verbindung. Das britische Parlament, die Stammesältesten von Botswana und die Apartheid-Regierung im benachbarten Südafrika üben Druck auf die Verliebten aus. Doch Ruth und Seretse widersetzen sich allen Anfeindungen.

Indisches Flair gab es beim Film „Best Exoitic Marigold Hotel“ zu erleben. Quelle: privat

Film wird in zwei Räumen gezeigt

Dem Vorbereitungsteam gehören insgesamt zehn Personen an. Kennengelernt haben sie sich, als die inzwischen aufgelöste Bürgerinitiative Bahntrasse 2003 gegründet wurde. „In dieser Zeit haben wir versucht, etwas Rückhalt im Dorf zu finden, und wollten aktiv werden“, erinnert sich Kramer. Neben ihm ist auch Maria Auge von Beginn an dabei und bringt sich in die umfangreichen Vorbereitungen für den Kinoabend ein. „Es nimmt schon viel Zeit in Anspruch, wir fangen meistens im Sommer an“, erzählt sie. Ziel sei es, ein anspruchsvolles Angebot auf die Beine zustellen. Beide erinnern sich gern an die vergangenen Jahre und die gelungenen Kinoabende. „Bis zu 75 Besucher sind bisher immer gekommen“, berichtet Auge. Dabei gewährleiste eine perfekte technische Installation, dass der Film in zwei verschiedenen Räumen gezeigt werden kann. „Wir stellen Fernseher und Beamer auf, in diesem Jahr gibt es zum ersten Mal eine kabellose Übertragung“, erläutert sie.

Alles passt zusammen

Damit die Räumlichkeiten in eine Kinokulisse verwandelt werden können, bringt Monika Soester ausKolenfeld einen großen Teil aus ihrem kreativen Fundus mit. Als ehemaliges Mitglied der Bürgerinitiative ist sie ebenfalls seit vielen Jahren im Dedenser Team. Bereits zu den Filmen „Best Exotic Marigold Hotel“ oder „Lang lebe Ned Devine“ hat sie für das besondere Flair gesorgt. Für den in Botswana spielenden Film am Nikolaustag will sie unter anderem ein Bild mitbringen, das ihre Wohnzimmerwand schmückt. „Es passt perfekt zum Film“, erzählt sie. Am meisten sei sie davon fasziniert, dass sich beim Kulinarischen Kino Technik, Büfett, Dekoration und Film stets zu einem großen Ganzen verbinden.

Von Heike Baake

Der Verein Yafes Kinderkrebshilfe bietet krebskranken Kindern und ihren Familien Unterstützung und Trost. Neues Projekt ist eine Wunschzettelaktion zusammen mit der Medizinischen Hochschule Hannover, bei der auch selbst genähte Stoffmonster zum Kuscheln verteilt werden. Dafür wird im Jugendzentrum in Letter gerade eifrig gewerkelt.

25.11.2019

Einbruch sind in der Nacht zu Sonntag in einen Kiosk in Letter eingedrungen. Die Täter nahmen Geld und Tabakwaren mit.

24.11.2019

Ein unbekannter Autofahrer hat ein Garagentor auf einem Hof an der Lindenstraße beschädigt. Der Vorfall ereignete sich am Freitag zwischen 8 und 8.45 Uhr. Die Polizei geht davon aus, dass der Fahrer oder die Fahrerin Wenden wollte, und dabei das Tor gerammt hat.

24.11.2019