Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Seelze Lohnder Kiesteich bietet Idylle und Abkühlung
Umland Seelze

Seelze: Lohnder Kiesteich bietet Idylle und Abkühlung

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:25 25.07.2019
Andrea Krause gönnt gern ihrem Hund die Erfrischung im Teich. Quelle: Heike Baake
Lohnde

Am Ortsrand im Überschwemmungsgebiet der Leine liegt der Lohnder Kiesteich. Idylle pur, mit kleinem Sandstrand, Liegewiese und schattenspendenden Bäumen. Dort finden Erholungssuchende Badespaß zum Nulltarif. Wer mit dem Auto kommt, muss lediglich die Hürde der Parkplatzsuche überwinden, bevor er im Wasser untertauchen kann. Bei sommerlichen Temperaturen ist das Gelände schnell mit Erholungssuchenden gefüllt. Wer es etwas ruhiger mag, kommt am frühen Vormittag.

Bei Frühschwimmern beliebt

Unter den ersten Schwimmern ist der Dedenser Reinhard Adolf. Jeden Morgen kommt der 65-Jährige zwischen 6.30 und 8 Uhr mit dem Fahrrad nach Lohnde, um seine Runden zu drehen. Und das nicht nur im Hochsommer: Adolf fängt Mitte Mai an und schwimmt bis Ende Oktober – bei jedem Wetter. „Es ist eine gewisse Abhärtung und stabilisiert den Kreislauf“, erzählt er. Für ihn sei es schön, den Tag im Kiesteich zu beginnen und mit Enten, Gänsen und Fischen zu schwimmen. „Das Wasser ist zurzeit allerdings bis 60 Zentimeter unter der Oberfläche schön warm“, sagt Adolf.

Hund Rüpel bei seiner morgendlichen Erfrischung. Quelle: Heike Baake

Auch die Lohnderin Andrea Krause kommt täglich zum Kiesteich mit Fahrrad und Hund Rüpel. Jeden Morgen drehen sie ihre gemeinsame Runde um den See, und Rüpel erfrischt sich im kühlen Nass. „Es ist einfach super hier, ich liebe Wasser und bin glücklich, dass ich das direkt vor der Tür habe“, schwärmt die 51-Jährige. Der tägliche Besuch am Teich sei für sie wie ein kleiner Urlaub. Die Geschwister Laura (14) und Niklas (12) Schwarz kommen aus unmittelbarer Nachbarschaft und gehen entspannt gleich von zu Hause aus mit Badehose und Bikini zum Schwimmen. „Es ist wie ein Freibad in der Nähe“, sagt Laura. Mehrmals in der Woche käme sie mit ihrem Bruder, allerdings immer in den Morgenstunden, weil es da erheblich ruhiger sei.

Idylle pur am Lohnder Kiesteich. Quelle: Heike Baake

Kostenloses Badevergnügen

Im Laufe des Tages füllt sich die Liegewiese, und es wird schwierig für die Besucher, an dem kleinen Sandstrand noch ein freies Plätzchen zu finden. Die Enten lassen sich von dem ganzen Trubel allerdings nicht aus der Ruhe bringen und teilen sich das Wasser ungestört mit den zahlreichen Badegästen. Devin Budow (13) hat seine Luftmatratze mitgebracht, auf der er sich entspannt auf dem Wasser treiben lässt. Zweimal täglich geht er baden und bereichert damit seine Sommerferien. „Die Wasserqualität ist gut, und es ist kostenlos“, sagt er erfreut.

Wasserqualität wird regelmäßig überprüft

Über die Qualität des Wassers informiert die Stadt Hannover auf ihrer Homepage. Dort werden die Ergebnisse der bakteriologischen Proben des Gesundheitsamtes veröffentlicht. Von Mitte Mai bis Mitte September wird die Qualität im Abstand von vier Wochen geprüft. Beim vermehrten Auftreten von Blaualgen erfolgt eine Warnung oder sogar ein Badeverbot.

Lesen Sie auch:

Das sind die schönsten Badeseen in der Region Hannover

Von Heike Baake

Mit iPad und ganz viel Fantasie haben sich die Teilnehmer des Julius-Clubs eine Geschichte ausgedacht. In verschiedenen Szenen stellen sie eine Fotostory dar.

26.07.2019

Seelzes Ortsbürgermeister Alfred Blume und sein Stellvertreter Werner Brzuska sind nächste Woche in ihrem Stadtteil unterwegs: Bei Sommerspaziergängen stehen sie für Fragen und Gespräche bereit.

24.07.2019

Die Sanierung der Hannoverschen Straße in Seelze hat gerade begonnen, da gibt es schon den ersten Ärger: Die Geschäftsinhaber im Zentrum klagen über ausbleibende Kundschaft. Viele Autofahrer glaubten, dass eine Durchfahrt nicht mehr möglich sei. Die Stadt denkt derweil über Zusatzschilder nach.

24.07.2019