Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Seelze Lohndes stellvertretender Ortsbürgermeister tritt aus der CDU aus
Umland Seelze Lohndes stellvertretender Ortsbürgermeister tritt aus der CDU aus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:19 02.05.2019
Manfred Grages, hier an einer Ackerfläche zwischen Lohnde und Gümmer, die von der Südlink-Planung betroffen sein könnte, bleibt kommunalpolitisch aktiv. Quelle: Patricia Chadde (Archiv)
Lohnde

Der stellvertretende Ortsbürgermeister Manfred Grages ist aus der CDU ausgetreten. Als Grund nannte der Lohnder Landwirt die Landwirtschaftspolitik der CDU, vor allem die von Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner. Dabei ginge es letztlich um seine Existenz. Er behalte aber seinen Sitz im Ortsrat Lohnde und werde nach Rücksprache mit Ortsbürgermeister Wilfried Nickel auch weiterhin als dessen Stellvertreter fungieren. Grages betonte, dass sein Schritt sich nicht gegen die Ortsratsfraktion seiner ehemaligen Partei richte. „Das hat nichts mit der Lohnder CDU zu tun.“ Lohndes CDU-Vorsitzender Jörg Mahnke bedauerte den Schritt, der jedoch die persönliche Entscheidung von Grages sei. Interne Differenzen habe es nicht gegeben. „Wir sind zwar in der Fraktion dann einer weniger, aber das wirft uns nicht zurück.“ Schließlich bleibe Grages weiter im Ortsrat, womit auch eine weitere Zusammenarbeit möglich sei. Auswirkungen auf den Ortsrat sehe er deshalb nicht, sagte Mahnke. Auch in anderen Kommunen hätten sich Landwirte zu dem selben Schritt wie Grages entschlossen.

Von Thomas Tschörner

Die Stadt Seelze will mit der Hannover Region Grundstücksgesellschaft mbH & Co. KG die Grundstücksentwicklungsgesellschaft Seelze mbH gründen. Ziel ist die aktive Entwicklung, Erschließung und Vermarktung von Wohnbau- und Gewerbeflächen im Gebiet der Obentrautstadt.

02.05.2019

Lieder aus Pop und Klassik haben die Tenöre4You in der Kirche St. Martin gesungen, die in diesem Monat ihr 250-jähriges Bestehen feiert. Toni Di Napoli und Pietro Pato überzeugten mit ihren Stimmen das Publikum.

29.04.2019

Mit einem Glasharfenkonzert hat Velbers Kul-Turm sein fünfjähriges Bestehen gefeiert – mit der Künstlerin, die in dem ehemaligen Feuerwehrhaus zuerst gespielt hatte. Susanne Würmell beeindruckte mit ihrem Spiel erneut das Publikum.

29.04.2019