Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Seelze Feuer: Nachbar rettet Achtjährigen
Umland Seelze

Seelze: Mülleimer an er Hannoverschen Straße fängt an zu brennen

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:42 26.03.2020
Während des Feuerwehreinsatzes ist die Hannoversche Straße gesperrt. Quelle: Sandra Remmer
Anzeige
Seelze

Aus bislang unbekannter Ursache hat ein Mülleimer in der Wohnung eines Mehrfamilienhauses an der Hannoverschen Straße am Donnerstag gegen 12 Uhr Feuer gefangen. Da die Feuerwehr bereits beim Eintreffen austretenden Rauch aus der betroffenen Wohnung bemerkte, erhöhte die Einsatzleitung die Alarmstufe und forderte den Atemschutzgerätetrupp sowie die Werkfeuerwehr von Honeywell an. Bereits vor dem Eintreffen der Rettungskräfte hatte ein aufmerksamer Nachbar, der Brandgeruch aus der Wohnung bemerkt hatte, die Tür aufgebrochen und einen achtjährigen Jungen aus der Wohnung gerettet. Die Feuerwehr konnte das Feuer, dass sich bereits bis in die Küche ausgebreitet hatte, zügig löschen. Der Junge wurde vorsorglich von einem Rettungsdienst untersucht, erlitt aber nach bisherigem Kenntnisstand keine Verletzungen. Die Feuerwehr konnte außerdem noch eine Katze aus der Wohnung retten.

Wohnung ist unbewohnbar

Die Wohnung ist wegen der Schäden durch Rauchgas und Löschwasser vorübergehend nicht mehr bewohnbar, die Bewohner werden bei Freunden unterkommen. Während des Einsatzes war die Hannoversche Straße in beiden Richtungen voll gesperrt, Verkehrsbehinderungen waren die Folge. Insgesamt war die Feuerwehr mit 26 Einsatzkräften und sechs Fahrzeugen vor Ort. Die Ermittlungen der Polizei zur Brandursache dauern an.

Lesen Sie auch

Von Sandra Remmer