Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Seelze 39-Jähriger tot aus Kanal geborgen
Umland Seelze

Seelze: Rettungskräfte bergen Toten aus Mittellandkanal

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:11 02.07.2019
Die Polizei vermutet, dass der Tote ohne Fremdverschulden im Kanal ertrunken ist. Quelle: Archiv
Seelze

Rettungskräfte haben am Dienstagmorgen die Leiche eines 39-jährigen Hannoveraners aus dem Mittellandkanal geborgen. Die Ermittler gehen von einem Unglücksfall aus.

Ein Zeuge war gegen 6.45 Uhr auf dem Uferweg unterwegs, als er auf Höhe der Leinebrücke einen leblosen Körper im Wasser entdeckte. Er verständigte die Rettungskräfte, die den Leichnam aus dem Wasser bargen. Nach ersten Erkenntnissen der Polizei war der Mann bereits am Montag von einem Bekannten als vermisst gemeldet worden. Der Polizei liegen derzeit keine Hinweise auf ein Fremdverschulden vor.

Von Sandra Remmer

In Letter ist am Montag ein geparkter Maserati stark beschädigt worden. Ein Radfahrer war auf die Straße gefahren und hatte einen Fiat zum Ausweichen gezwungen. Dabei streifte dieser den Maserati.

12.07.2019

Der Wasserverband Garbsen-Neustadt hat die Verbote für den Trinkwasserverbrauch aufgehoben. Ab Dienstag, 12 Uhr, ist die Verwendung von Wasser nicht mehr eingeschränkt. Die Lage hat sich stabilisiert.

02.07.2019

Mehr als 80 Frauen und Männer haben in St. Martin in diesem Jahr ihre Jubiläumskonfirmation gefeiert. Die Vorbereitung ist aufwendig. „Besonders die Recherche der Adressen ist schwierig geworden“, sagt Pastor Ortwin Brand.

02.07.2019