Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Seelze Pflege auf Rasengräbern beginnt
Umland Seelze

Seelze: Stadt pflegt Rasenflächen von Gräbern

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:32 10.02.2020
Die Stadt bittet Angehörige, Grabschmuck zu entfernen. Quelle: Privat
Seelze

Mitarbeiter des Betriebshofs beginnen in den nächsten Tagen mit der Pflege der Rasenreihengräber und Urnenrasenreihengräber auf den städtischen Friedhöfen. Die Stadt bittet deshalb Angehörige, dort abgelegten Grabschmuck bis Montag, 17. Februar, zu entfernen.

Grabschmuck ist grundsätzlich nicht erlaubt

Grundsätzlich gilt auf den städtischen Friedhöfen ein Verbot für das Aufstellen von Grabschmuck auf Rasenreihengräbern. Die Stadt zeigt jedoch Verständnis für Angehörige, die insbesondere an Gedenktagen an ihre Verstorbenen erinnern und diese würdigen wollen. Um aber die mit den wärmer werdenden Temperaturen beginnenden Pflegearbeiten fachgerecht erledigen zu können, wird nicht entfernter Grabschmuck auf den Gräbern ab Montag,17. Februar, von den Mitarbeitern der Stadt entsorgt. Gleiches gilt für verblühten Grabschmuck und beschädigte Gegenstände auf den jeweiligen Gedenkplätzen der Friedhöfe. Alle nicht beschädigten Gegenstände wie etwa Schmuckschalen belassen die Mitarbeiter dort stehen.

Lesen Sie auch

Von Sandra Remmer

Bis zum Sommer sammelt Hannover Kulturprojekte, die in die Bewerbung zur Kulturhauptstadt Europas 2025 einfließen. Auch Aktionen aus Garbsen und Seelze sollen dabei sein. Die Region bittet zum Gespräch im Rathaus.

10.02.2020

Fast 2000 Wachstunden haben die Rettungsschwimmer der DLRG-Ortsgruppe Seelze im vergangenen Jahr geleistet. Dabei waren sie auch weit über die Region hinaus im Einsatz. Nicht jeder Einsatz endete glimpflich.

10.02.2020

Jannik Könecke aus dem Seelzer Stadtteil Lohnde hat mit seiner Körpergröße von gut 2,22 Metern mit vielen Problemen zu kämpfen. Unter anderem findet er keine Fahrschule mit einem passenden Fahrzeug.

09.02.2020