Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Seelze Kinder können sich beim Bilderbuchkino auf eine Weihnachtsgeschichte freuen
Umland Seelze

Seelze: Stadtbibliothek bietet wieder ein Bilderbuchkino an

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:00 29.11.2021
Die Mitarbeiterinnen der Stadtbibliothek Kristin Rohde (von links) und Sabine Langbehn lesen beim Bilderbuchkino eine weihnachtliche Geschichte vor.
Die Mitarbeiterinnen der Stadtbibliothek Kristin Rohde (von links) und Sabine Langbehn lesen beim Bilderbuchkino eine weihnachtliche Geschichte vor. Quelle: Archiv
Anzeige
Seelze

Die Seelzer Stadtbibliothek bietet wieder ein öffentliches Bilderbuchkino an. Am Freitag, 10. Dezember, um 15 sowie um 16.30 Uhr, können sich Kinder ab vier Jahren und ihre Angehörigen auf eine lustige Weihnachtsgeschichte freuen.

„Zum Bilderbuchkino lesen die Mitarbeiterinnen der Stadtbibliothek die Geschichte ’Familie Bär wartet auf den Weihnachtsmann’ von David Bedford vor“, teilt Carsten Fricke, Pressesprecher der Stadt Seelze, mit. Der kleine Bär wartet in der Nacht vor Heiligabend sehnsüchtig auf die Ankunft des Weihnachtsmannes und fragt sich, wann er endlich erscheint und ob er überhaupt durch den Kamin passt.

2-G-Nachweis für Erwachsene

„Während die Mitarbeiterinnen der Stadtbibliothek die Geschichte vorlesen, zeigen sie die Bilder des Buches auf einer großen Leinwand und basteln anschließend mit den Kindern eine Kleinigkeit“, so der Fricke.

Der Eintritt ist frei. Ab sofort sind Anmeldungen, möglichst in Gruppen von sechs Personen, persönlich in der Stadtbibliothek Seelze, Goethestraße 1, oder unter Telefon (05137) 94559 möglich. Für Erwachsene gilt die 2-G-Regel.

Wegen des Bilderbuchkinos ist die Stadtbibliothek am Freitag, 10. Dezember, nur vormittags von 9 bis 12 Uhr geöffnet. Säumnisgebühren für fällige Medien, die die Nutzerinnen und Nutzer an diesem Tag wegen der Schließung am Nachmittag nicht abgeben können, entfallen für den Tag. Die Stadtbibliothek ist ab Montag, 13. Dezember, wieder zu den gewohnten Zeiten geöffnet.

Von Heike Baake