Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Seelze TV Lohnde vergibt 116 Sportabzeichen
Umland Seelze TV Lohnde vergibt 116 Sportabzeichen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
15:06 24.02.2019
Luis Budow (17), von links, Nele Behnsen (14) und Maximilian Tews (14) freuen sich über ihre Urkunde. Quelle: Heike Baake
Anzeige
Lohnde

Das Bürgerhaus war am Sonnabendnachmittag mit viel Leben gefüllt: Kinder, Jugendliche und Erwachsene vom TV Lohnde waren gekommen, um ihr Sportabzeichen entgegen zu nehmen.

Bei Kaffee und Kuchen füllte sich das Bürgerhaus in Lohnde am Sonnabend. Erwachsene und Kinder waren gekommen, um ihr Sportabzeichen entgegen zu nehmen.

„Es ist wie ein richtiges Familienfest, weil einfach alle mit dabei sind und sich freuen“, sagte Vereinsvorsitzende, Ruth Wojatzke, mit Blick auf die gefüllte Halle.

Anzeige

Insgesamt hatten sich 116 Sportler für die Teilnahme zum Sportabzeichen entschieden und sich der Herausforderung gestellt. Im Laufe des vergangenen Jahres haben sie Kraft, Schnelligkeit, Ausdauer und Koordination trainiert und sich in den unterschiedlichen Disziplinen verbessert. Die Bedingungen waren dem Alter der einzelnen Sportler angepasst und auch die Kleinsten hatten gute Chancen, ihr Ziel zu erreichen. Allein 68 Jugendliche konnten ihr Abzeichen entgegennehmen, neben ihnen wurden auch 48 Erwachsene für ihre Teilnahme belohnt. „Es sind im Vergleich zu 2017 insgesamt 32 Sportabzeichen mehr“, freute sich die Vereinsvorsitzende und erwähnte, dass allein 14 Erwachsene zum ersten Mal teilgenommen hätten. Bei den Kindern und Jugendlichen waren es sogar noch mehr Erst-Teilnehmer, dort hatten sich insgesamt 26 Sportler angemeldet.

Zu ihnen gehörte auch der 13-jährige Kjell, dessen komplette Familie sich für die erstmalige Teilnahme entschieden hatte. „Es war schon schwer, man gibt ja einfach alles“, sagte Kjell und verriet, dass er auf jeden Fall wieder mitmachen möchte. Wiederholungstäter gibt es im Verein viele: Dörte Wulff und Ruth Wojatzke nahmen am Sonnabend bereits ihr 44. Sportabzeichen entgegen. Alle Sportler wurden mit einer Urkunde ausgezeichnet, die sie stolz entgegennahmen. Otto Hartwig ist mit seinen 87 Jahren einer der Ältesten und freute sich über seine 38. Auszeichnung. Seit vielen Jahren gehört er dem Verein an und ist immer noch fit und sportlich aktiv. Daran könnte sich die siebenjährige Liah, eine der jüngsten Teilnehmer, orientieren. Sie hatte sich 2018 ihr erstes Sportabzeichen erkämpft. „Es hat mir sehr viel Spaß gemacht“, erzählte sie und hielt ihre Urkunde fest in ihren Händen. Insgesamt konnten auch zehn Familien-Sportabzeichen vergeben werden. Darüber freuten sich die Familien Behnsen, Böder, Bolk, Geweke, Koch, Monecke-Rudolph, Sinner, Tews, Wilke und Wojatzke.

Ab 29. April beginnt die Sportabzeichen-Saison 2019 auf dem Sportplatz. Jeden Montag können die Sportler dann zwischen 18.30 Uhr und 20 Uhr für das Sportabzeichen trainieren und sich die entsprechenden Disziplinen abnehmen lassen. Voraussetzung dafür sei, so die Vereinsvorsitzende, dass die Teilnehmer schwimmen können.

Von Heike Baake

Anzeige