Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Seelze Unbekannte laden Unrat vor Kleiderkammer ab
Umland Seelze Unbekannte laden Unrat vor Kleiderkammer ab
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:27 27.02.2019
André Meyer ärgert sich über den Müll, der vor der Kleiderkammer abgeladen wurde. Quelle: Thomas Tschörner
Seelze

Unbekannte haben in der Nacht zu Mittwoch einen Haufen Unrat vor der Kleiderkammer des Seelzer Brotkorbs an der Heimstättenstraße/Ecke Schillerstraße abgeladen. André Meyer, Vorsitzender des Seelzer Brotkorbs, hofft, dass die Ehrenamtlichen sich nicht selbst um die Entsorgung kümmern müssen. Zwei große Plastiksäcke mit diversem Inhalt, ein Laken gefüllt mit Kleidung, Bügeln, Metallstanden und anderen Gegenständen, sowie ein Karton mit einem Staubsauger haben die ehrenamtlichen Helfer des Brotkorbs am Mittwoch entdeckt. „Wir möchten das gar nicht näher unter die Lupe nehmen“, sagte Meyer. Die Kleiderkammer, die mittwochs von 11 bis 14 Uhr geöffnet ist, hat eigens für Berufstätige dienstags von 17 bis 19 Uhr eine spätere Zeit eingeführt. „Wir bitten auch darum, sich bei der Abgabe von Spenden an die Zeiten zu halten.“ im Zweifelsfall könne dann sofort geklärt werden, ob die Sachen benötigt werden oder nicht. Ohnehin sind Haushaltsgegenstände, Spielsachen, Koffer von der Annahme ausgenommen. Der Seelzer Brotkorb versorgt in erster Linie Bedürftige mit Lebensmitteln, betreibt aber auch die Kleiderkammer.

Stadtsprecher Carsten Fricke verweist auf das Verursacherprinzip: Derjenige, der die Sachen illegal dort abgeladen habe, müsse auch die Kosten für die Entsorgung tragen. Falls der Verursacher nicht ermittelt werden kann, müsse der Steuerzahler einspringen. Auf jeden Fall werde sich die Stadt darum kümmern und entweder vom Betriebshof oder der Abfallentsorgung Region Hannover (aha) den Müll abholen lassen.

Von Thomas Tschörner

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ab sofort trainieren Sportler bei der der SG Letter 05 noch sicherer. Im Leinestadion, der Turnhalle und der Sporthalle stehen fortan drei Defibrillatoren als elektronische Lebensretter bereit.

27.02.2019

Zwei Vormittage lang haben sich insgesamt sechs Frauen 60plus intensiv mit dem Tablet beschäftigt. Dabei ging es vor allem darum, Ängste abzubauen und im Umgang routiniert zu werden.

26.02.2019

Willi Raabe sieht die Wälder im südlichen Bereich der Obentrautstadt durch den Südlink gefährdet. Der Naturschutzbeauftragte verweist auf die geplante Ausweisung des Almhorster Waldes und des Kirchwehrener Holzes als Naturschutzgebiet, die mit den Plänen für die Stromtrasse nicht in Einklang zu bringen sei.

01.03.2019