Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Seelze Weihnachtsmarkt in Harenberg lockt viele Besucher an
Umland Seelze

Seelze: Weihnachtsmarkt in Harenberg lockt viele Besucher an

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:00 22.12.2019
Der Weihnachtsmarkt rund um St. Barbara ist gut besucht. Quelle: Lisa Schucht
Harenberg

Heiligabend steht kurz bevor und in Harenberg wird der Endspurt mit dem traditionellen Weihnachtsmarkt gekrönt. Am Sonnabend waren rund um die Harenberger St.-Barbara-Kirche von 12 bis 19 Uhr die Stände geöffnet. Inzwischen findet der Markt schon seit mehr als 30 Jahren statt und ist damit schon fast eine kleine Tradition, sagt Matthias Sassenberg, Vorsitzender des CDU-Ortsverbandes Harenberg.

Harenbergs Vereine sind auf Markt aktiv

Eine entscheidende Veränderung gibt es aber doch: In diesem Jahr ist nicht nur die CDU alleiniger Ausrichter, sondern teilt sich die Arbeit mit örtlichen Vereinen. Das Deutsche Rote Kreuz Harenberg verkauft beispielsweise Kartoffelsuppe und Würstchen und auch die St.-Barbara-Kirchengemeinde bietet Leckereien wie Kekse, Kinderpunsch oder Kakao an. Zudem locken auch der TuS Harenberg und die Freiwillige Feuerwehr mit Essen und Trinken.

Essen geht schnell weg

Eingeleitet wurden die Dämmerstunden mit der Lesung von Märchen in der St.-Barbara-Kirche. Die fortschreitende Dunkelheit schien ein Startschuss für die Harenberger gewesen zu sein, sich auf dem Platz rund um die Kirche zu versammeln. Mit Weihnachtsmützen wuseln die Mitglieder der Feuerwehr durch die Menge und füllen ihre Bestände auf. Zudem helfen sie immer mal wieder, kurzzeitig abhanden gekommene Kinder wieder aufzusuchen. Auch Nicole Ludowig, Mitglied des DRK, fällt auf, wie schnell das Essen weggeht. Mit Ursula Beensen, Schatzmeisterin, und Thea Rösch, der Vorsitzenden des Vereins, steht sie am Eingang und versorgt die Ankömmlinge. Der Gesangverein Harenberg begleitet das ausgelassene Treiben darüber hinaus mit Klassikern wie „Lasst uns froh und munter sein“ oder „O Du Fröhliche“.

Vorkonfirmanden verkaufen Taschen zum Kirchenjubiläum

Damit auch alle Altersgruppen bedient werden, gibt es ein kleines Kettenkarussell mit einer scheinbar nicht kürzer werdenden Schlange. Aber auch unter den Standinhabern fängt es schon ganz jung an. Vanessa Bauer (13), Emily Koch (13), Leon Joel Müller (13) und Jan Niederlein (14) führen den Stand der St.-Barbara-Kirchengemeinde als Vorkonfirmanden und verkaufen – abgesehen von den Köstlichkeiten – auch Taschen, die den 125. Geburtstag der Kirche zelebrieren.

Vanessa Bauer (von links), Emily Koch, Leon Joel Müller und Jan Niederlein betreuen den Stand der Kirche. Quelle: Lisa Schucht

Und natürlich werden auch dieses Jahr wieder Weihnachtsbäume verkauft. „Die Anwohner können einen Zettel ausfüllen und der Baum wird Ihnen direkt nach Hause gebracht“, erklärt Sassenberg. Sassenberg ist überrascht von dem Andrang. Er schätzt die Besucherzahl auf 400 bis 600.

Lesen Sie auch

So waren die Weihnachtsmärkte in Seelze-Süd und Dedensen

Seelzer Weihnachtsmärkte sind trotz Regen gut besucht

Von Lisa Schucht

Weihnachtliche und andere Stücke hat die Bläserakademie des Jugendblasorchesters (JBO) kurz vor Weihnachten im Forum des Schulzentrums Seelze gespielt. Die jungen Musiker traten in drei Orchesterbesetzungen auf.

22.12.2019

Zwei Fahrer sind nach Unfällen in Seelze geflüchtet, ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern. Die Polizei sucht Zeugen.

22.12.2019

Wilczeks Weihnachtsbaum begeistert mit 5000 Lichtern nicht nur die Dedenser. In Kirchwehren schneit es in einer englischen Telefonzelle und in Gümmer laufen Projektionen an Hauswänden.

22.12.2019