Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Seelze Kinder erleben Krippenspiel in der Scheune
Umland Seelze Kinder erleben Krippenspiel in der Scheune
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:18 26.12.2018
In der Scheune der Familie Kreitz erleben die Kinder eine stimmungsvolle Weihnachtsfeier. Quelle: Sandra Remmer
Almhorst/Seelze/Harenberg

 „Ich habe als Kind immer schöne Weihnachten erlebt“, sagt Wolfgang Ritzkopf. Aufgewachsen in einem Dorf, das mit 350 Einwohnern nur etwa halb so groß wie sein jetziger Wohnort Almhorst ist, habe seine Mutter stets ein großartiges Weihnachtsfest organisiert. „Ich mache das in Gedenken an meine Mutter aber auch, weil mir Kinder so am Herzen liegen“, erklärte Ritzkopf zu Beginn der Weihnachtsfeier auf einem Hof der Familie Kreitz am Hopfenbruch am Freitagabend. Ihm mache es Spaß und den Kindern auch – eine gelungene Kombination. Eine ideale Kulisse dafür hat er mit der Museumsscheune gefunden. In dem sparsam beleuchteten, kühlen Raum liest Ritzkopf Geschichten und Gedichte vor. Ausgerüstet mit Backuntensilien singen Kinder von der Weihnachtsbäckerei – der Almhorster Scheunenchor feierte Premiere. Die kleinsten Gästen sind teilweise sogar aus Lüneburg angereist, ihnen zeigt und erklärt Ritzkopf die selbst gebaute Weihnachtskrippe.

In Almhorst, Harenberg und Seelze bereiten sich Groß und Klein am vierten Adventswochenende auf Heiligabend vor.

Höhepunkt der Weihnachtsfeier in der Scheune war auch in diesem Jahr das Krippenspiel, für das Ritzkopf die Weihnachtsgeschichte der Bibel angepasst hat. Während die Kinder in die Rollen von Engel, Maria Joseph und Co schlüpften las Ritzkopf dazu die Rahmenhandlung vor. Etwa drei Wochen lang hatten die die Kinder für die Aufführung geübt. Durch die besondere Atmosphäre in der Scheune, zu der auch Stroh auf dem nackten Steinboden gehörte, fiel es den Besuchern leicht, sich in den Stall von Bethlehem hinein zu versetzen, in dem vor mehr als 2000 Jahren das Jesuskind geboren wurde. Selbstverständlich durften auch Kekse bei der stimmungsvollen Weihnachtsfeier nicht fehlen, und Groß und Klein nahmen das Angebot des herum gereichten Gebäcks gern an.

Der Weihnachtsmann macht einen Besuch bei der Glühweinhütte der HGS vor dem Alten Krug. Quelle: Sandra Remmer

Während die Kinder in Almhorst das Krippenspiel erlebten, machte sich Horst Kothe im Weihnachtsmannkostüm in Seelze auf den Weg. Einen wohlwollenden Empfang erlebte er an der Glühweinhütte der HGS (Verein für Handel und Gewerbe in Seelze), wo er die Gäste mit Schokolade aus seinem großen Jutesack erfreute.

Der letzte Weihnachtsmarkt

Den letzten Weihnachtsmarkt in diesem Jahr stellte die CDU in Harenberg auf die Beine. Bei Bratwurst, Schmalzbroten, Glühwein und Crepes störte auch der Nieselregen kaum. „Es hätte schlechter sein können mit dem Regen“, sagte Ortsbürgermeister Wilhelm Lohmann, der wie viele andere auch die Gelegenheit nutzte, sich in der warmen und trockenen Markthalle ein wenig aufzuwärmen.

Von Sandra Remmer

Die Polizei in Seelze hat einen betrunkenen 29-jährigen Autofahrer auf der Seelzer Straße angehalten. Zuvor hatten andere Verkehrsteilnehmer gemeldet, dass der Mann in Schlangenlinien gefahren ist.

23.12.2018

Zwei Tage lang war ein 13-jähriger Schüler aus Seelze verschwunden. Der Junge war am Freitag nach Schulschluss nicht nach Hause zurückgegekehrt, am Abend wandte sich die Mutter an die Polizei. Erst am Sonntagabend gaben die Ermittler Entwarnung: Der Junge ist wieder daheim.

23.12.2018

Weil eine 35 Meter hohe Silberweide möglicherweise einsturzgefährdet ist, hat die Stadt den Lohnder Kiesteich gesperrt. Im Januar soll der Baum gefällt werden.

21.12.2018