Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Seelze Nach der Schule vermisst: 13-Jähriger ist wieder da
Umland Seelze Nach der Schule vermisst: 13-Jähriger ist wieder da
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:15 23.12.2018
Ein 13-jähriger Schüler aus Seelze wurde zwei Tage lang vermisst, nun ist der wieder zu Hause. Quelle: Polizei
Seelze

Der seit Freitagmittag vermisste Schüler aus Seelze ist wieder zu Hause. Wie die Polizei am Sonntagabend mitteilte, konnte der 13-Jährige in der Nähe Elternwohnung in Letter von einer Zeugin wiedererkannt werden. „Der Junge konnte in die Obhut seiner Eltern übergeben werden“, sagt Polizeisprecher Philipp Hasse. Zuvor hatten die Ermittler und auch 70 Freiwillige aus Seelze nach dem Vermissten gesucht. Wo sich der 13-Jährige während seines Verschwindens aufgehalten hatte, ist noch nicht klar.

Die Mutter des Schülers hatte sich am Freitagabend gegen 22 Uhr an die Polizei gewandt, nachdem der Junge nach Schulschluss gegen 12.30 Uhr nicht zu Hause angekommen war. Die Ermittler leiteten sofort eine Suche ein, sie befragten unter anderem die Familien von Klassenkameraden. In der Nacht zu Sonntag durchsuchten die Beamten zudem die IGS Seelze und setzten Spürhunde ein. Am Sonntag hatten 70 Freiwillige eine große Suchaktion in Seelze gestartet, die Polizei setzte zudem einen Hubschrauber über dem Mittellandkanal und der Leinemasch ein.

Von RND/ewo

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Weil eine 35 Meter hohe Silberweide möglicherweise einsturzgefährdet ist, hat die Stadt den Lohnder Kiesteich gesperrt. Im Januar soll der Baum gefällt werden.

21.12.2018

Der Rat der Stadt Seelze hat den Ersten Stadtrat Karsten Balzer mit viel Lob in den Ruhestand verabschiedet. In der Sitzung wurde zudem Steffen Klingenberg als neuer Erster Stadtrat ernannt.

21.12.2018

Klaus Raupach hat Dekorateur gelernt, wie man den liebevoll und selbst gestalteten Details seines Weihnachtszimmers ansieht. Jedes Jahr lässt er sich neue Arrangements einfallen.

24.12.2018