Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Sehnde Bürgermeisterwahl Sehnde: Schafft die SPD den Machtwechsel?
Umland Sehnde

Bürgermeisterwahl Sehnde: Schafft die SPD den Machtwechsel?

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:30 23.05.2019
SPD-Herausforderer Olaf Kruse (rechts) will den Machtwechsel gegen CDU-Amtsinhaber Carl Jürgen Lehrke schaffen. Quelle: Achim Gückel (Archiv)
Sehnde

Die Frage, die in Sehnde am Sonntag zu beantworten ist, ist recht simpel: Schafft es der SPD-Herausforderer Olaf Kruse, den CDU-Amtsinhaber Carl Jürgen Lehrke nach 18 Jahren im Amt abzulösen? Denn anders als in den Nachbarkommunen Lehrte und Burgdorf gehen in Sehnde nur zwei Kandidaten ins Rennen um das Bürgermeisteramt. Eine Stichwahl wird es deshalb nicht geben, am Sonntagabend ab 20 Uhr wissen die Sehnder, wer ab November für die nächsten sieben Jahre Chef im Rathaus ist.

Höflich, ausgewogen und ohne hochkochende Emotionen

Die Bürger müssen sich also zwischen den beiden großen Volksparteien entscheiden. Das wird interessant, denn im Rat sitzen auch die FDP, die Grünen, die AfD und ein ehemaliger Vertreter der Partei Die Linke – deren Wähler werden also eine entscheidende Rolle spielen. Offen ist, ob sich liberale Wähler wie ihre Vertreter im Rat zur CDU bekennen und Grüne zur SPD.

Spannend dürfte auch die Wahlbeteiligung werden. Denn einen zugespitzten oder gar klassenkämpferischen Wahlkampf hat es nicht gegeben. Auch beim HAZ-Forum zeigten sich die zwei Kandidaten höflich, verbal ausgewogen, sprachen sich gegenseitig mit „Carl Jürgen“ und „Olaf“ an. Von hochkochenden Emotionen keine Spur. Vokabeln wie „Tatenlosigkeit“ und „schwarz-gelbes Stückwerk“, mit denen die SPD bei der letzten Bürgermeisterwahl 2011 noch wetterte: Fehlanzeige.

Wo sind die Unterschiede?

In Sehnde stehen sich zwei Demokraten gegenüber, die oftmals sogar das Gleiche wollen: mehr bezahlbaren Wohnraum, den Ausbau der Kinderbetreuung, die Etablierung von Ganztagsschulen, mehr Gewerbe. Alleinstellungsmerkmale und Unverwechselbarkeit gibt es kaum. Für den Wähler ist das möglicherweise nicht so attraktiv. Vor der letzten Bürgermeisterwahl hatte der damalige SPD-Landesvorsitzende und heutige niedersächsische Umweltminister Olaf Lies noch vollmundig verkündet, dass er stolz sei, sagen zu können, dass „Sehnde demnächst einen roten Bürgermeister haben wird“. Der Kandidat Wolfgang Toboldt, damals Ratsfraktionschef wie jetzt Kruse, war am Ende doch deutlich unterlegen.

Kruse hat bei Hausbesuchen nach eigenen Angaben schon weit mehr als 2000 Bürger kennengelernt, ist in Vereinen und bei der Feuerwehr engagiert, lange politisch aktiv und hat mit seiner Wahl zum Ortsbürgermeister in Wehmingen bei der Kommunalwahl vor drei Jahren die jahrzehntelange CDU-Vorherrschaft gebrochen. Der 56-Jährige wohnt zwar seit 1996 in Wehmingen, doch er muss gegen einen Kandidaten antreten, der in Sehnde noch weitaus fester verwurzelt ist. Lehrke ist alteingesessener Landwirt, Kommunalpolitiker seit mehr als 30 und Bürgermeister seit 18 Jahren. Der Sohn des ehrenamtlichen Feuerwehrmannes ist ebenfalls bereits Funktionsträger in der Ortsfeuerwehr Sehnde, seine Tochter sitzt für seine Partei im Rat der Stadt.

Lehrke zur erneuten Kandidatur überredet

Der heute 61-Jährige war vor acht Jahren von seiner Partei mit 100 Prozent als Kandidat gewählt worden, auch jetzt hat ihn die CDU zu einer erneuten Wahl überredet. Nicht nur wegen seiner Bekanntheit, sondern – das ist auch offenbar geworden – weil derzeit kein anderer chancenreicher Kandidat in Sicht ist. Einen Gegenkandidaten gab es parteiintern so wie vor acht Jahren nicht. Einen Nachfolger aufzubauen könnte für die Partei in Zukunft deshalb zu einem Problem werden. Denn irgendwann endet die Ära Lehrke ganz sicher. Aus der Frage, ob das schon am Sonntag sein wird, zieht diese Wahl ihre Spannung.

Alle Berichte zur Bürgermeisterwahl lesen Sie auf unserer Wahlseite.

Von Oliver Kühn

Spanische Musik stellen die Mitglieder des Barockensembles Ilten am Sonntag, 26. Mai, bei ihrem Konzert in den Mittelpunkt. Der Auftritt beginnt um 17 Uhr in der Barockkirche Ilten. Der Eintritt ist frei.

23.05.2019

Zwei Männer und eine Frau sollen in der Nacht zu Donnerstag einen Mann in Sehnde in dessen Wohnung überfallen haben. Wenig später kann die Polizei die drei Verdächtigen festnehmen – alle drei sind Nachbarn des Opfers.

26.05.2019

Die Stadt Sehnde hat jetzt 21 weiteren Bürgern die Ehrenamtskarte ausgehändigt. Die Aktiven sind mindestens 250 Stunden im Jahr in Vereinen im Dienst der Allgemeinheit tätig.

23.05.2019