Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Sehnde Ilten: Ortsdurchfahrt bis Otto-Heise-Straße dicht
Umland Sehnde Ilten: Ortsdurchfahrt bis Otto-Heise-Straße dicht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:38 04.04.2019
An der Hindenburgstraße in Ilten wird noch bis August gearbeitet. Quelle: Patricia Oswald-Kipper
Ilten

Die Bauarbeiten an der Ortsdurchfahrt schreiten voran: Ab Montag, 8. April, werden die Arbeiten an der Kreisstraße 139 bis zur Otto-Heise-Straße ausgeweitet. Die Fahrbahn der Hindenburgstraße wird in den nächsten zwei Wochen zwischen dem Ortseingang und Otto-Heise-Straße erneuert.

Schon seit vergangenem Jahr wird an der Iltener Ortsdurchfahrt gearbeitet, die Kreisstraße 139 ist dafür seit Wochen vom Ortsausgang Lehrte bis in den Ort Ilten gesperrt. Nun werden die Arbeiten noch weiter in Richtung Ortsmitte, bis zur Otto-Heise-Straße, ausgeweitet. In der ersten Woche der Osterferien werde dabei die Fahrbahndecke gefräst, kündigte Regionssprecher Klaus Abelmann an. „In der Folgewoche folgt der Einbau der neuen Asphaltdecke.“

Fräs- und Asphltarbeiten laufen in zwei Abschnitten

Weil in Ilten gleichzeitig Straßenarbeiten an der Straße Am Nordende laufen, werden die Fräs- und Asphaltarbeiten an der Hindenburgstraße in zwei Abschnitten geführt. „So wird gewährleistet, dass das Quartier nördlich der Hindenburgstraße weiterhin erreichbar bleibt“, sagt Abelmann. Dabei wird am Dienstag, 9. April, vormittags der Abschnitt zwischen Otto-Heise-Straße und Berliner Straße gefräst. Währenddessen gelangen die Anwohner über den Kälberanger zu ihren Grundstücken. Nachmittags soll laut Sprecher Abelmann dann der zweite Teil der Berliner Straße bis zum Ortsausgang Richtung Lehrte gefräst werden. Die Zuwegung soll in dieser Zeit über die Jahnstraße erfolgen.

Auch die Asphaltarbeiten sollen in zwei Abschnitten ausgeführt werden. Im Abschnitt zwischen Otto-Heise-Straße und Berliner Straße ist der Einbau der Straßendecke für Dienstag, 16. April, geplant. Einen Tag später soll die Asphaltdecke im Abschnitt zwischen Berliner Straße Richtung Ortseingang Lehrte fertig werden. Während dieser Zeit können Anlieger über die Jahnstraße auf ihre Grundstücke gelangen.

Nächster Bauabschnitt beginnt Anfang Mai

Die Hindenburgstraße soll ab Karfreitag, 19. April, wieder vollständig passierbar sein. Nach den Osterferien seien lediglich noch Restarbeiten in den Randbereichen vorgesehen, sagt Abelmann.

Der nächste Bauabschnitt der Hindenburgstraße zwischen Otto-Heise-Straße und Ferdinand-Wahrendorff-Straße, soll ab dem 6. Mai folgen. Die Arbeiten, die ebenfalls unter Vollsperrung erledigt werden, sind bis Mitte August vorgesehen. Die ausgewiesenen großräumigen Umleitungen über Ahlten sowie über die B 443 nach Lehrte bleiben bestehen.

 

Auch im Busverkehr ändert sich während der Bauphase einiges: Die Linien von Regiobus werden über die Ferdinand-Wahrendorff-Straße geführt. Mit der geänderten Verkehrsführung können die bisherigen Haltestellen an der Berliner Straße und der Jahnstraße nicht mehr angefahren werden. Über die Ersatzhaltestellen werden die Fahrgäste werden über Aushänge informiert.

Die Bushaltestellen an der Hindenburgstraße –wie hier die Haltestelle Jahnstraße – werden nicht mehr angefahren. Quelle: Patricia Oswald-Kipper

Von Patricia Oswald-Kipper

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Lehrter Chor Vis-á-vis tritt mit seinem neuen Programm „Winter adé“ und unter neuer Leitung am Sonnabend, 6. April, um 17 Uhr in der Iltener Barockkirche auf.

04.04.2019

Früher gab es sie nicht in Sehnde, jetzt wird Sehnde zur Heimat für Störche: In Dolgen bereitet erstmals ein Paar eine Brut vor, und in Bilm kehrt offenbar das Paar vom vergangenen Jahr zurück.

04.04.2019

Sie bestieg den Frêneypfeiler am Mont Blanc, das Gletscherhorn und die Eigernordwand – die Schweizer Extrem-Bergsteigerin Evelyne Binsack gewährt bei einem Vortrag im Dorff-Gemeinschaftshaus Einblick in ihre Expeditionen.

03.04.2019