Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Sehnde Citylauf bringt Tausende in Bewegung
Umland Sehnde

Lehrter Citylauf bringt Tausende in Bewegung

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:23 08.09.2019
„Auf die Plätze, fertig, los“: Beim Zwei-Kilometer-Lauf starten auch die Schulen. Quelle: Foto: Katja Eggers
Lehrte

Fast 2600 Läufer, schönstes Spätsommerwetter und Bombenstimmung am Streckenrand: Beim 18. Lehrter Citylauf hat am Freitag einfach alles gepasst. Exakt 2579 Läufer vom Kindergartenkind bis zum über 80 Jahre alten Senior gingen in der Innenstadt an den Start und legten Strecken von 300 Metern, zwei, vier oder zehn Kilometern zurück. Hinter den Absperrgittern standen etliche Zuschauer und feuerten die Läufer lautstark an.

Den Auftakt hatten 298 Minis aus 14 Kitas bestritten. Sie legten auf ihren kleine Füßen 300 Meter zurück. Die Mamas und Papas wetzten mitunter an der Seite mit. Bei der Siegerehrung kürte Björn Rust von den Lehrter Stadtwerken gleich sieben Kitas als Sieger – sie hatten zu 100 Prozent mit ihren Kindern am Bambinilauf teilgenommen. „Um die Zukunft des Citylaufs mache ich mir keine Sorgen“, sagte denn auch Lehrtes Bürgermeister Klaus Sidortschuk mit Blick auf die große Beteiligung aus den Kitas.

So sportlich und fröhlich ist es auf der Strecke und am Rande des Lehrter Citylaufs zugegangen.

Ein Schirm für den Schirmherrn

Bei der offiziellen Eröffnung betonte er etwas später, dass der Citylauf die größte ehrenamtlich organisierte Laufveranstaltung in der Region Hannover sei. Weil Sidortschuk aus dem Bürgermeisteramt scheidet, feuerte er in diesem Jahr zum letzten Mal den Schuss aus der Startpistole ab. Von Jürgen Teiwes, der das Sportevent jahrelang federführend organisiert hat und dafür liebevoll Mister Citylauf genannt wird, bekam Sidortschuk als Dankeschön und zur Erinnerung an seine Funktion als langjähriger Schirmherr einen knallroten Schirm überreicht.

Mister Citylauf Jürgen Teiwes (links) überreicht Lehrtes scheidendem Bürgermeister Klaus Sidortschuk einen Schirm – dieser hatte jahrelang die Schirmherrrschaft für die Veranstaltung übernommen. Quelle: Katja

Auch Feuerwehren und Firmen laufen mit

Im Anschluss fielen die Startschüsse an der Burgdorfer Straße Schlag auf Schlag. Auch Sven Wagner, Bürgermeister von Lehrtes Partnerstadt Staßfurt, durfte die Pistole dafür in die Hand nehmen. Den Vier-Kilometer-Lauf lief er zudem selbst mit. Außer zahlreichen Schulen machten auch wieder etliche Vereine und Firmen mit. Viele Sportler nutzten den Lehrter Lauf zudem als Trainingslauf für anstehende Marathonrennen oder um ihre persönliche Bestzeit noch zu überbieten. Andere nutzten den Lauf, um auf sich aufmerksam zu machen. Feuerwehrmänner der Feuerwehr Eltze liefen sogar in voller Montur samt Helmen, Atemschutzmasken und Gasflaschen auf dem Rücken mit.

Verdient: Die Feuerwehr Eltze stößt mit Bierchen an – die Jungs sind in voller Montur gelaufen. Quelle: Katja Eggers

Spaß für die ganze Familie

Sebastian Ebel trat zum wiederholten Mal beim Zehn-Kilometer-Lauf an. „Ich bin Mitglied im Lehrter Sportverein – da gehört die Teilnahme für mich dazu“, sagte der Familienvater. „Außerdem macht das hier großen Spaß.“ Kräftig angefeuert wurde Ebel vom Streckenrand aus von Ehefrau Katja und Töchterchen Miriam. Für den Bambinilauf war die Dreijährige zwar noch zu klein, beim Citylauf gab es für sie aber jede Menge Spiele und Angebote, die für Bewegung sorgten.

Die Minis der Kita Marktstraße haben bei ihrer Vorführung sichtlich Spaß. Quelle: Katja Eggers

Spiele und Aktionen auf der Sportmeile

Denn der federführende LSV hatte die Burgdorfer Straße erstmals in eine große Sportmeile verwandelt und dafür zudem Firmen und andere Vereine mit ins Boot geholt. Entlang der Strecke warfen die Besucher auf Basketballkörbe, der Nachwuchs probierte Pedalos und  Stelzen aus. Besucher drehten zudem an Glücksrädern, naschten Zuckerwatte und ließen sich mit lebensgroßen Maskottchen von Banken und Versicherungen fotografieren. Auf und vor der Showbühne präsentierten Sportvereine und Kitas Tänze, Capoeira und Kickboxen.

Gute Laune auf der Strecke. Quelle: Katja Eggers

Teilnehmerrekord nur knapp verfehlt

Aurelia Sievers, die den Lauf erstmals federführend mitorganisiert hatte, zog am Ende ein rundum gelungenes Fazit. „Ich konnte mich auf alle rund 130 Helfer hundertprozentig verlassen und bin da mit einem sehr guten Gefühl rausgegangen“, betonte sie. Nur eine Sache habe sie etwas gewurmt. „Den Teilnehmerrekord mit 2669 Läufern aus dem Jahr 2013 haben wir leider ganz knapp verfehlt“, sagte sie.

Von Katja Eggers

Insektenburger mit Bufallo-Würmern, Schlauchplatzer-Wurst und Schweinefleisch auf dem Löschlanzenspieß: Kreativ haben sich sieben Teams zusammengetan, um die 21. Grillmeisterschaft des Civitan Clubs Sehnde zu gewinnen. Sieger wurde schließlich der SPD-Ortsverein.

08.09.2019

Mit 1200 Fans gab es etwas weniger Besucher bei der 36. Auflage des Blues-Festivals im Hohnhorstpark als sonst üblich. Doch wer kam, wurde nicht nur mit regenfreiem Wetter, sondern auch mit erdiger Musik allererster Güte belohnt.

08.09.2019

Fossilien ausgraben im Steinbruch, eine Kläranlage besuchen oder hinter die Kulissen einer Kaffeerösterei schauen: Das Programm beim 32. Entdeckertag der Region Hannover am Sonntag, 8. September, ist abwechslungsreich. Hier finden Sie eine Übersicht der Ziele im Norden und Osten der Region.

08.09.2019