Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Sehnde Nach dem Brand: Haus ist einsturzgefährdet
Umland Sehnde

Nach dem Brand in Sehnde: Haus ist einsturzgefährdet

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:05 17.06.2019
Ein technischer Defekt im Bereich der Solaranlage ist Ursache für den Großbrand in einem Einfamilienhaus am Freitag.
Ein technischer Defekt im Bereich der Solaranlage ist Ursache für den Großbrand in einem Einfamilienhaus am Freitag. Quelle: Kai Zaengel
Anzeige
Sehnde

Die Brandermittler der Polizei haben nach Untersuchungen am Montag die Ursache für das Großfeuer in dem Einfamilienhaus an der Straße Im Nordfelde gefunden: Ein technischer Defekt im Bereich der Solaranlage hat demnach den Brand am Freitagnachmittag ausgelöst.

Das Wohnhaus wurde durch die Flammen und die Löscharbeiten der Feuerwehr so stark beschädigt, dass es derzeit einzustürzen droht.

Die Eigentümerin des Hauses hatte am Freitagnachmittag gegen 16 Uhr den Brand im Dachstuhl bemerkt und die Rettungskräfte alarmiert. Nach rund zwei Stunden konnte die Feuerwehr die Flammen löschen. Die Hausbewohner wurden bei dem Brand im Dachstuhl nicht verletzt. Sie konnten das Haus selbstständig verlassen. Nach Angaben eines Feuerwehrsprechers haben die Bewohner des zerstörten Hauses nun erst einmal eine vorübergehende Bleibe gefunden.

Die Polizei schätzt den Schaden an dem Haus auf rund 350.000 Euro.

Von Patricia Oswald-Kipper