Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Fahne des Großen Freien wird restauriert
Umland Sehnde Nachrichten Fahne des Großen Freien wird restauriert
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:17 25.01.2017
Die Freien-Fahne des "Großen Freien" von 1863 lagert im Historischen Museum Hannover und wird jetzt restauriert. Restauratorin Carmen Marquardt (von links), Erhard Niemann vom Regionalmuseum, Hinrich Stulle und der stellvertretende Leiter des Historischen Museum, Andreas Fahl, begutachten das 154 Jahre alte Tuch. Quelle: privat
Rethmar

Die Freien-Fahne von 1863 wird im Historischen Museum klimatisch auf der richtigen Temperatur und Luftfeuchtigkeit gehalten. Erhard Niemann, Vorsitzender des Regional-Museums Sehnde, hatte sich mit Hinrich Stulle, dem Deputierten der sogenannten Reihenstellenbesitzer des Großen Freien, in Verbindung gesetzt, um über eine Restaurierung zu entscheiden. Das Große Freie war früher eine aus 14 Dörfern bestehende Gebietskörperschaft mit vielen Sonderrechten.

Stulle organisierte mit dem stellvertretenden Direktor des Historischen Museums, dem Sehnder Andreas Fahl, sowie der Restauratorin Carmen Marquadt einen Termin zur Besichtigung des des historischen Stückes. "Bei waren sehr beeindruckt", freut sich Niemann. Daraufhin hätten er und Stulle entschieden, die Instandsetzung zu beauftragen. Wann sie fertig ist, steht noch nicht fest.

Die Freien-Fahne in den gelb-weißen hannoverschen Landesfarben war 1863 für das letzte „Freienschießen“im Flakenbruch angeschafft worden, dem Waldstück zwischen Ilten und Lehrte nahe der heutigen Villa Nordstern. Denn die Selbstverwaltung "Des Großen Freien" im Amtshaus in Ilten war 1859 aufgegeben und Burgdorf zugeschlagen worden. Bei dem Treffen beschloss man, alle 15 Jahre ein Wettschießen der Reihenstellenbesitzer aus den Dörfern des „Großen Freien“ durchzuführen. Dieser Brauch schlief aber 1909 ein. 1954 wurde mit der Gründung der „Schützenbruderschaft das Große Freie“ an diese Tradition angeknüpft. Seitdem findet das Freienschießen alle drei Jahre statt.

Von Oliver Kühn

Für die Ortsfeuerwehr Rethmar war das vergangene Jahr das einsatzreichste ihrer 138-jährigen Geschichte: 71-mal mussten die Aktiven ausrücken, hat Ortsbrandmeister Diethelm Huch bei der Jahresversammlung mitgeteilt. Im Vorjahr waren es mit 35 Einsätzen nur die Hälfte gewesen.

22.01.2017

Der Schützenverein Ilten plant, im nächsten Jahr die Beiträge für seine Mitglieder zu erhöhen - von 70 auf 80 oder 90 Euro im Jahr. Dies soll aber erst auf einer Mitgliederversammlung im Juni entschieden werden, wie auf der Jahresversammlung am Sonnabend festgelegt wurde.

22.01.2017

80 Teilnehmer sind beim Regionalwettbewerb von Jugend musiziert in Laatzen angetreten. 
Sie haben intensiv für den großen Tag geprobt – gegen Nervosität halfen letzte Proben und Glücksbringer. Und das sind die Gewinner.

25.01.2017