Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Farbenfirma siedelt nach Höver um
Umland Sehnde Nachrichten Farbenfirma siedelt nach Höver um
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:24 25.09.2012
Das Unternehmen Jänecke+Schneemann bereitet den zweiten Bauabschnitt in Höver vor. Quelle: Renate Brämer
Sehnde

Mittlerweile liefert die traditionsreiche Druckfarbenfabrik ihre Erzeugnisse für alle Bereiche der grafischen Industrie in mehr als 60 Länder. Der alte Firmensitz an der Podbielskistraße in Hannover ist schon seit Langem zu eng und soll deshalb ganz aufgegeben werden. Vor neun Jahren hat das 1843 gegründete Familienunternehmen an seinem neuen Standort in Höver bereits die neue Produktionshalle für Flüssigfarben in Betrieb genommen. Jetzt steht auf dem 48.000 Quadratmeter großen Areal der zweite Bauabschnitt bevor.

„Wir verfolgen diese Pläne mit Hochdruck“, sagt Juniorchef Christian Jänecke. Der erste Spatenstich für den Neubau solle bereits im Oktober sein. Nach dem Umzug der Flüssigfarbenproduktion geht es diesmal darum, auch die Erzeugung der Druckfarben für die Bereiche UV und Offset nach Höver zu verlagern. Bis Ende 2013 sollen alle Firmenbereiche einschließlich der Verwaltung in den Sehnder Ortsteil umgesiedelt sein.

Der Bau auf der grünen Wiese sei eine einmalige Chance, den Produktionsfluss geschmeidiger zu gestalten, sagt Jänecke. Für die Kunden sei es von Vorteil, künftig nur eine Anlaufstelle zu haben statt zweier. In den ersten Bauabschnitt vor einer Dekade hat die Firma fast 20 Millionen Euro gesteckt. Die Investition in die Erweiterungsbauten werde noch einmal in etwa das Gleiche betragen, sagt Jänecke.

Das nunmehr in sechster Generation geführte Familienunternehmen beschäftigt etwa 160 Mitarbeiter. Seine Druckfarben finden eine vielfältige Verwendung - vom Etikettendruck bis hin zum sogenannten Sicherheitsdruck mit Signierfarben, die erst unter UV-Licht sichtbar werden.

Der 75-jährige Radfahrer, der am 2. September bei einem Verkehrsunfall in Sehnde von einem Oldtimer erfasst worden war, ist am Freitag im Krankenhaus seinen schweren Verletzungen erlegen. Das teilte die Polizei an diesem Montag mit.

24.09.2012

Sieben Sehnder Ortschaften sollen die Voraussetzung für eine schnelle Internetverbindung bekommen: Arbeiter haben in Wirringen mit dem Verlegen von DSL-Kabeln begonnen.

Eike Brunhöber 21.09.2012

Ein etwa 30-jähriger Mann hat am Mittwochnachmittag die Arglosigkeit einer 91-jährigen Sehnderin ausgenutzt und sie bestohlen. Der Unbekannte gab sich als Mitarbeiter der Telekom aus, der Telefonanschlüsse überprüfen müsse.

21.09.2012