Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Friedhof: Toiletten ekeln Besucher an
Umland Sehnde Nachrichten Friedhof: Toiletten ekeln Besucher an
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:23 15.11.2015
Für Ortsunkundige ist das Toilettenhaus nur schwierig zu finden. Werner Kracke vom Ortsrat Sehnde fordert eine Beschilderung.
Für Ortsunkundige ist das Toilettenhaus nur schwierig zu finden. Werner Kracke vom Ortsrat Sehnde fordert eine Beschilderung. Quelle: Katja Eggers
Anzeige
Sehnde

„Klopapier gibt es auch nicht, es riecht, und dunkel ist es auch noch“, sagt Werner Kracke vom Sehnder Ortsrat. An der Decke des Toilettenhäuschens ist zwar eine Leuchtröhre installiert, einen Lichtschalter sucht man an der Wand allerdings vergeblich, und falls es einen Bewegungsmelder gibt, so funktioniert dieser nicht. „Das ist doch eine Zumutung“, schimpft Kracke. Friedhofsbesuchern könne man die dreckigen und dunklen Toiletten nicht zumuten. Vor allem viele Ältere hätten sich bereits bei ihm beschwert.

Mit den Mängeln und dem Wunsch, diese beheben zu lassen, ist Kracke schon mehrfach an die Stadt herangetreten. Im April wurden denn auch für 2800 Euro der Toilettenspülkasten, das Waschbecken und die Armaturen ausgetauscht. Doch Kracke hat sich die Toiletten jetzt noch einmal angeschaut. Überzeugt haben ihn die Maßnahmen der Stadt nicht. „Dreckig und dunkel ist es hier doch immer noch“, sagt er unzufrieden.

Ihm fehlt zudem eine Beschilderung. „Wer sich auf dem Friedhof nicht auskennt, muss die Toiletten erst lange suchen“, sagt der Ortspolitiker. Für die Eingangstür zur Besuchertoilette würde er sich ebenfalls ein Schild wünschen.

Daniela Rössing, die städtische Fachdienstleiterin für Gebäudewirtschaft, will bauliche Mängel wie das defekte Licht jetzt reparieren lassen. Die Kritik in Sachen Sauberkeit und fehlendem Klopapier will sie an die zuständige Reinigungsfirma weitergeben. Die Stadt hat mit der Reinigung der Friedhofstoiletten eine externe Firma beauftragt, die auch die Friedhofskapelle sauber hält.

Weitere Investitionen, etwa zur Sanierung des Toilettenhäuschens, hat die Stadt laut Rössing für das kommende Jahr nicht eingeplant. Größere Maßnahmen könne der Ortsrat jedoch als Haushaltsmittel anmelden.

14.11.2015
Anette Wulf-Dettmer 13.11.2015