Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Auch Privatleute können jetzt IGS-Mitglied werden
Umland Sehnde Nachrichten Auch Privatleute können jetzt IGS-Mitglied werden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:31 28.04.2018
Dank der Satzungsänderung können sich bei der IGS jetzt auch Privatleute, die kein Gewerbe betreiben, für Sehnde engagieren.
Dank der Satzungsänderung können sich bei der IGS jetzt auch Privatleute, die kein Gewerbe betreiben, für Sehnde engagieren. Quelle: Archiv (Eggers)
Anzeige
Sehnde

 Jetzt ist es wirklich amtlich: In der Interessengemeinschaft Sehnder Kaufleute (IGS) können jetzt auch Bürger Mitglied werden, die kein Gewerbe betreiben, aber den Händlerverein trotzdem unterstützen möchten. Das Amtsgericht in Hildesheim hat die entsprechende Satzungsänderung der IGS dafür am 16. April bestätigt und eingetragen.

Neben Gewerbetreibenden, Freiberuflern, juristischen Personen und Akademikern können nun auch „fördernde Personen und Institutionen“ der IGS beitreten, die „dem Satzungszweck dienen“, wie es in der geänderten Satzung heißt. „Wir öffnen uns damit für alle, die die Lebensstruktur in Sehnde und das Image der Stadt verbessern möchten“, erklärt IGS-Chef Otfred Schreek. Die neuen Fördermitglieder haben die gleichen Rechte wie alle übrigen Mitglieder. Um einzutreten, müssen sie einen schriftlichen Aufnahmeantrag stellen.

Mit der Satzungsänderung und der damit verbundenen Öffnung für Privatleute ohne Gewerbe sollen neue Mitglieder in die IGS geholt werden. Derzeit hat der Verein 85 Mitglieder – im Januar waren es noch 90. Wegen Geschäftsaufgabe hätten einige Mitglieder jedoch ihre IGS-Mitgliedschaft gekündigt. Neueintritte gibt es seit der Satzungsänderung noch keine. „Das muss sich ja auch erst noch herumsprechen“, meint Schreek. Vier Anfragen von interessierten Bürgern hat der IGS-Vorsitzende hingegen schon bekommen. „Das waren allesamt Privatleute, denen Sehnde am Herzen liegt, und die sich gern für unsere Stadt engagieren möchten“, erklärt Schreek.

Er hofft, dass sich künftig noch mehr Bürger zugunsten Sehndes bei der IGS einbringen möchten. Über die Ziele des Vereins will die Kaufmannschef beim Thementag „Sehnde vive la France“ am Sonntag, 29. April, informieren. Der komplette Vorstand steht dann für persönliche Gespräche zur Verfügung.  Einbringen können sich die neuen Mitglieder unter anderem bei Veranstaltungen wie etwa der Neuauflage des Draisinenfestes am 9. Juni.

Um die Arbeit in der IGS künftig noch effektiver zu gestalten und die Planungen auf mehrere Schultern zu verteilen, hat der Händlerverein zudem die Aufstockung des Vorstands beschlossen und einen zweiten Eventberater engagiert. Mathias Schulz wird künftig von Handelsvertreter Bernd Neu unterstützt. IGS-Chef bleibt Schreek. Sein Stellvertreter ist Wolfgang Stahldorff. Kassenwart ist Jochen Oberthür, Pressewart Werner Graumüller. Einen Schriftführer gibt es in der IGS derzeit nicht.

Von Katja Eggers