Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Land-Rover-Fans zeigen ihre Geländewagen
Umland Sehnde Nachrichten Land-Rover-Fans zeigen ihre Geländewagen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:16 01.11.2017
Der Land-Rover der Serie 1, Baujahr 1949, von Kenneth Bleydorn gehört beim Herbsttreffen des Deutschen Land-Rover-Clubs zu den ältesten Modellen.
Der Land-Rover der Serie 1, Baujahr 1949, von Kenneth Bleydorn gehört beim Herbsttreffen des Deutschen Land-Rover-Clubs zu den ältesten Modellen. Quelle: Katja Eggers
Anzeige
Wehmingen

Der Land-Rover der Serie 1, Baujahr 1949, von Kenneth Bleydorn gehörte bei dem Treffen zu den ältesten Modellen des namhaften britischen Automobilherstellers. Der Geländewagen des Sykers fiel zudem durch seine besondere Optik auf: Das Fahrzeug war offen - der Oberbau fehlte völlig. Statt auf einem gepolsterten Sitz saß Bleydorn beim Fahren auf einem Holzbrett, das er direkt auf dem Tank angebracht hatte. "Das ist alles nur provisorisch, ich bin doch noch am Restaurieren", erklärte Bleydorn.

Seinen Land-Rover hat er aus Neuseeland. Zum Treffen auf Hohenfels hatte er zudem einen Land-Rover der Serie 3 von 1983 samt sogenanntem Soft Top, also mit einer Dachplane, mitgebracht. "Mit dem war ich auch schon am Nordkap", erklärte Bleydorn stolz.

Seine Leidenschaft für die englischen Geländewagen habe berufliche Gründe. Die Rover hat er zum Ziehen von schweren Anhängern eingesetzt. "Und dann kommt man irgendwann automatisch auf die älteren Modelle", sagte Bleydorn.

Auf Hohenfels standen seine Wagen in Reih und Glied zwischen etwa 70 anderen Land-Rovern. Dass der Deutsche Land-Rover-Club sein diesjähriges Herbsttreffen auf dem Gelände des Straßenbahn-Museums veranstaltete, war eine Premiere. Wegen des schlechten Wetters kamen allerdings vergleichsweise wenig Besucher.

Manch einer hat seinen Land-Rover auch zum Wohnmobil ausgebaut. Quelle: Katja Eggers

Von Katja Eggers