Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Wieder brechen Diebe in zwei BMW ein
Umland Sehnde Nachrichten Wieder brechen Diebe in zwei BMW ein
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:05 07.02.2017
Von Achim Gückel
Die Polizei vermeldet wieder zwei Aufbrüche von Fahrzeugen der Marke BMW Quelle: dpa / Symbolbild
Sehnde

Die Tat in Evern ereignete sich nach Darstellung der Polizei in der Nacht zum Sonntag, zwischen 22 und 8.20 Uhr. Der hochwertige BMW X5 stand auf einem Parkstreifen an der Alten Heerstraße. Die Täter schlugen die hintere Dreiecksscheibe des Wagens ein und verschafften sich dann Zugang zum Innenraum. Dann bauten sie das Multifunktionslenkrad und das fest eingebaute Navigationsgerät aus.

In Rethmar spielte sich sie Tat im Zeitraum zwsichen Sonnabendmittag und Montagmorgen ab. Dort drangen die Unbekannten auf bisher unklare Weise in einen am Eltz-Weg abgestellten, grauen 3er-BMW ein. Auch in diesem Fall fehlte anschließend das fest montierte Navigationsgerät.

In den vergangenen Wochen ist es in Sehnde mehrfach zu Diebstählen aus BMW gekommen. Zu den Taten in Rethmar und Evern erhofft sich das Kommissaiat in Lehrte Zeugenhinweise unter telefon (05132) 8270.

Zwar weniger, dafür zeitlich anspruchsvollere Einsätze hat die Ortsfeuerwehr Müllingen-Wirringen im vergangenen Jahr absolviert. Die technische Ausrüstung ist mit einem Hilfeleistungssatz, Rettungsbrett und Wassersauger verbessert worden. Dazu sollen noch in diesem Jahr zwei neue Fahrzeuge folgen.

07.02.2017

Jutta Krellmann, gewerkschaftspolitische Sprecherin der Linken im Bundestag, will sich für bessere Arbeitsbedingungen und Bezahlung im Klinikum Wahrendorff auf Bundesebene stark machen. Das hat sie bei einer Versammlung der Gewerkschafter in Sehnde angekündigt.

06.02.2017

Bei der Winterversammlung des Zuckerrübenanbauerverbandes Niedersachsen-Mitte und der Nordzucker AG ist der Dolgener Hans-Heinrich Meyfeld als einer von sechs Regionalvertretern gewählt worden. Der Zuckerertrag in Sehnde lag im vergangenen Jahr um 5 bis 10 Prozent über dem fünfjährigen Durchschnitt.

22.02.2017