Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Neuer Graben um Halde Hugo
Umland Sehnde Nachrichten Neuer Graben um Halde Hugo
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:56 27.09.2012
So nahe wie an der Nordseite soll der Graben überall an die Halde Hugo herangelegt werden. Außerdem wird er mit Asphalt ausgekleidet. Quelle: Thomas Böger
Sehnde

Rund 2,3 Kilometer lang ist der Graben, in dem das von der Halde abfließende salzhaltige Wasser abtransportiert wird. Klaus Rumphorst, Leiter der inaktiven Werke bei K+S, kündigte am Mittwochabend im Stadtentwicklungsausschuss an, dass der Graben direkt an den Fuß der Halde verlegt werden soll. Dadurch verkürzt er sich um 300 Meter und die von ihm eingefasste Fläche verringert sich von 34,2 auf 32 Hektar. Außerdem werden zwei von jetzt drei Pumpen eingespart.

Nach Rumphorsts Worten wird das künstliche Gewässer mit Asphalt ausgekleidet. Das sei zwar etwas teurer, erhöhe aber gegenüber dem bisher verwendeten Ton die Undurchlässigkeit und erleichtere auch die nötigen Pflegearbeiten; dafür soll auch ein Betriebsweg unmittelbar neben dem Graben angelegt werden.

Für das Vorhaben muss im nördlichen Teil der Halde Boden umgelagert und zum Teil auch neuer aufgebracht werden. Dazu wird Material aus dem östlichen Haldenvorland verwendet, das aber nicht ausreicht. Deshalb hat die Firma beantragt, rund 2000 Tonnen von ihrer Baustoffrecyclinganlage verwenden zu dürfen. Rumphorst betonte, dass ausschließlich Material der Schadstoffklassen Z0 und Z0* eingesetzt werde. Es soll, wie von der Stadt gefordert, über den Schnedebruch angeliefert werden.

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Farbenfirma Jänecke+Schneemann zieht ganz nach Höver um: Bereits im Oktober sollen auf dem Areal an der Hannoverschen Straße die Arbeiten an dem zweiten Bauabschnitt beginnen. Geplante Investition: fast 20 Millionen Euro.

25.09.2012

Der 75-jährige Radfahrer, der am 2. September bei einem Verkehrsunfall in Sehnde von einem Oldtimer erfasst worden war, ist am Freitag im Krankenhaus seinen schweren Verletzungen erlegen. Das teilte die Polizei an diesem Montag mit.

24.09.2012

Sieben Sehnder Ortschaften sollen die Voraussetzung für eine schnelle Internetverbindung bekommen: Arbeiter haben in Wirringen mit dem Verlegen von DSL-Kabeln begonnen.

Eike Brunhöber 21.09.2012