Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Sehnde Novemberkonzert bringt Klassik ins Klinikum
Umland Sehnde Novemberkonzert bringt Klassik ins Klinikum
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:17 09.11.2018
Tolga Akman (Posaune, von links), Pianist Orcun Yildiran und Görkem Cicek (Violoncello) gestalten den Auftakt der diesjährigen Novemberkonzerte im Klinikum Wahrendorff. Quelle: Katja Eggers
Anzeige
Köthenwald

Die Novemberkonzerte bringen schon seit vielen Jahren klassische Musik ins Klinikum Wahrendorff. Am Sonntag hat das Fachkrankenhaus für die Seele die Reihe fortgesetzt. Auf Einladung des Vereins Yehudi Menuhin Live Music Now traten mit Görkem Cicek (Violoncello), Tolga Akman (Posaune) und Orcun Yildiran (Klavier) vom Trio Podos zum Auftakt drei junge Studenten der Musikhochschule Hannover auf.

Eine Sonate von Philipp Heinrich Erlebach, ein Prelude von Dmitrit Schostakowitsch und ein Klaviertrio von Joseph Haydn waren dabei ebenso im Dorff-Gemeinschaftshaus in Köthenwald zu hören wie zwei Sätze aus Camille Saint-Saens weltberühmtem Werk „Karneval der Tiere“. Besonders Letzteres sprach die rund 50 Zuhörern, darunter etliche Patienten und Heimbewohner, an. Denn den jungen Musikern gelang es, mit ihren Instrumenten zwei doch so unterschiedliche Tiere zum Leben zu erwecken.

Anzeige
Im Dorff-Gemeinschaftshaus erklingt klassische Musik. Quelle: Katja Eggers

Wer die Augen schloss, konnte sich Dank der wunderschönen, ruhigen Melodie des Cellos den prachtvollen „Schwan“ vorstellen, wie er anmutig und voller Grazie auf einem See schwimmt. Beim Satz über den „Elefanten“ stellten die tiefen Töne der Posaune die Schwerfälligkeit und trampelige Unbeholfenheit des Dickhäuters dar. Das Klavier übernahm dazu die Begleitung im Dreivierteltakt – und so manchem Konzertbesucher fuhr der Walzer in den Fuß und brachte ihn zum Wippen.

„Für unsere Bewohner sind die Novemberkonzerte eine schöne Gelegenheit, um Klassik vor Ort zu hören – ich bin ganz erstaunt, dass sie so lange aufmerksam stillsitzen“, freute sich Wahrendorff-Eventmanagerin Nicole Strebost. „Wir bringen Musik zu Menschen in Altersheime, Krankenhäusern und Justivollzugsanstalten und anderen sozialen Einrichtungen und fördern zugleich junge Musiker, die noch am Anfang ihrer Karriere stehen “, erklärte Barbara Haller vom Verein Yehudi Menuhin Live Music Now.

Das nächste Novemberkonzert bestreiten die Sängerin Magdalene Hinz (Sopran) und Pianistin Onute Grazinyte am Sonntag, 25. November, von 15 bis 16 Uhr im Dorff-Gemeinschaftshaus in Köthenwald.

Von Katja Eggers