Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Sehnde Firma kauft Verwaltungsgebäude der Stadt
Umland Sehnde

Pattensen: Verwaltungsgebäude der Stadt Walter-Bruch-Straße wird an Firma aus Sehnde verkauft

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:04 10.07.2019
Das ehemalige Verwaltungsgebäude an der Walter-Bruch-Straße wird verkauft. Quelle: Tobias Lehmann
Pattensen/Sehnde

Das ehemalige Gebäude der Stadtverwaltung an der Walter-Bruch-Straße in Pattensen wird verkauft. Ein Unternehmen aus Sehnde hat 550.000 Euro dafür geboten und der Rat hat sich auf Empfehlung der Verwaltung einstimmig für den Verkauf ausgesprochen. Es handelt sich um eine Software-entwicklungsfirma, die nach Pattensen ziehen will und das Haus als Bürogebäude nutzen wird. Ein externer Gutachter hatte den Verkehrswert des Gebäudes vor zwei Jahren auf rund 650.000 Euro geschätzt. Doch für diese Summe konnte kein Käufer gefunden werden.

Stadt bietet Gebäude ein Jahr vergeblich zum Kauf an

Die Stadt hatte das ehemalige Hadakon-Firmengebäude 2009 für rund eine Million Euro gekauft und saniert. Es wurde anschließend als Außenstelle genutzt, in der unter anderem das Bürgeramt untergebracht war. Sobald der Umzug der gesamten Pattenser Verwaltung in das neue Rathaus im April dieses Jahres fest geplant war, wurde das Gebäude an der Walter-Bruch-Straße – das war bereits Ende 2017 – nach einem Ratsbeschluss auf verschiedenen Immobilienportalen im Internet angeboten: zum Preis von 650.000 Euro. SPD-Ratsherr Jörg Walkowiak sagte damals, dass der Preise eher zu niedrig angesetzt sei und es bedauerlich wäre, wenn nicht sogar ein höherer Preis erzielt werden könne.

Doch innerhalb eines Jahres zeigte lediglich eine Privatfrau aus Gehrden Interesse, zog ihr Angebot anschließend aber doch wieder zurück. Nach einer Besichtigung hat das Unternehmen aus Sehnde, das jetzt den Zuschlag bekommen hat, das Angebot von 550.000 Euro unterbreitet. Der Erste Stadtrat Axel Müller, der auch Leiter des Fachbereichs Bau ist, weist darauf hin, dass das Gebäude unter einem fortschreitenden Substanzverlust leidet. So sei zum Beispiel das Flachdach an zwei Stellen undicht, sodass Feuchtigkeit in das Gebäude dringe. Zudem müssten an vielen Stellen Fenster ausgetauscht werden, da auch diese keinen Schutz vor Feuchtigkeit mehr garantierten.

Walter-Bruch-Straße: Sanierungen kosten rund 230.000 Euro

Müller beziffert den Sanierungsbedarf auf rund 230.000 Euro. „Angesichts dieser Kosten ist das Angebot von 550.000 Euro gerechtfertigt“, sagt er. Der aktuell von der Stadt geforderte Preis sei am Markt nicht zu erzielen. Vielmehr werde der Preis noch weiter sinken, je länger mit dem Verkauf gewartet wird. Schon jetzt müsse das Gebäude dauerhaft belüftet und im Winter beheizt werden, um eine bereits begonnene Schimmelbildung einzugrenzen. Ein kurzfristiger Verkauf sei somit sinnvoll, um die aktuellen Betriebskosten und weitere Reparaturen zulasten der Stadt zu vermeiden.

Das alte Rathaus Auf der Burg wurde bereits im November vergangenen Jahres an das Unternehmen CP Immobilien GmbH verkauft. Hinter dem Unternehmen stehen der frühere Pattenser Fußballprofi Per Mertesacker und sein Nationalmannschaftskollege Clemens Fritz. Wie das Gebäude konkret genutzt werden soll, steht noch nicht fest. Ein Bauvorbescheid der Region Hannover erlaubt sowohl eine Kombination aus Wohnen und Gewerbe wie auch ein mögliches Ärztezentrum.

Lesen Sie mehr zum Thema:

Stadtverwaltung von Pattensen bezieht das neue Rathaus

Altes Verwaltungsgebäude soll verkauft werden

Mertesacker und Fritz kaufen altes Rathaus in Pattensen

Von Tobias Lehmann

Die Landesschulbehörde hat drei Abordnungen von Lehrern der Kooperativen Gesamtschule (KGS) Sehnde an die Oberschule (OBS) in Hämelerwald zurückgenommen. Grund sei die Versetzung eines Lehrers von außerhalb der Region. An der KGS können nun wieder neun von 17 zwischenzeitlich abgesagten Lehrer-AGs stattfinden.

17.07.2019

Die neuen Schulsportassistenten des Gymnasiums Lehrte gehören den Jahrgängen 7 bis 10 an. Sie kommen künftig unter anderem bei Sport- und Schwimmfesten zum Einsatz und initiieren auch selbst sportliche Aktionen.

10.07.2019

Die Stadt Sehnde und die Stadtfeuerwehr Sehnder appellieren in einer gemeinsamen Mitteilung an Hauseigentümer und Mieter, vor dem Urlaub ihre Rauchmelder zu überprüfen. Vor Kurzem musste die Feuerwehr in Abwesenheit des Mieters eine Wohnungstür aufbrechen.

10.07.2019