Sehnde: Adventsnachmittag kommt Orgelsanierung zugute
Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Sehnde Adventsnachmittag kommt Orgelsanierung zugute
Umland Sehnde

Sehnde: Adventsnachmittag kommt Orgelsanierung zugute

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:30 22.11.2021
Die Orgel der St.-Katharinen-Kirche in Rethmar soll saniert werden. Eine Spendenaktion beim Adventsmarkt soll der Finanzierung dienen..
Die Orgel der St.-Katharinen-Kirche in Rethmar soll saniert werden. Eine Spendenaktion beim Adventsmarkt soll der Finanzierung dienen.. Quelle: Franson (Archiv)
Anzeige
Sehnde

Die Gesamtkirchengemeinde Sehnde-Rethmar-Haimar lädt für Sonnabend, 27. November, zu einem Adventsnachmittag ein. An und in der Katharinenkirche in Rethmar ist ab 16 Uhr ein buntes Programm für Klein und Groß geplant. Die Aktion soll Auftakt einer Spendenaktion für die sanierungsbedürftigen Orgeln in Haimar und Rethmar sein.

Der Adventsnachmittag startet um 16 Uhr mit einer T-Shirt-Malaktion, den die Teamerinnen und Teamer des Jugendmitarbeiterkreises Sehnde vorbereitet haben. Anschließend werden im Kirchenschiff in schöner Atmosphäre spannende Geschichten für Jung und Alt vorlesen.

Posaunenchor spielt unter freiem Himmel

Der Posaunenchor Bolzum-Wehmingen spielt ab 17 Uhr unter der Leitung von Nadine Herczeg Advents- und Weihnachtslieder unter freiem Himmel. Den Abschluss des Nachmittags bildet eine Adventsandacht mit Gitarren-, Keyboard, und Flötenmusik. Das Team „Anderer Gottesdienst“ gestaltet diesen alternativen Gottesdienst.

Der Verein „Kirche vor Ort“, der sich der Förderung kirchlicher Aktivitäten widmet, wird unter Einhaltung geltender Hygienevorschriften Bratwurst sowie Glühwein und heißen Kakao ausschenken.

Der Adventsnachmittag ist eine 2-G-Veranstaltung, die Nachweise werden am Eingang zum Gelände kontrolliert. Die Katharinenkirche in Rethmar wird zudem an allen Adventssonntagen von 17 bis 18 Uhr geöffnet sein. Zur Besinnung und einer Unterbrechung des Alltags lädt neben dem bunt beleuchteten Kircheninnenraum auch weihnachtliche Musik ein.

Von Patricia Oswald-Kipper