Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Sehnde Auf alten Postkarten wird die Geschichte Iltens lebendig
Umland Sehnde

Sehnde Auf alten Postkarten wird die Geschichte Iltens lebendig

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:11 19.08.2019
Günter Köpfer, Vorsitzender des Vereins Unser Dorf Ilten zeigt Ansichtskarten mit Motiven aus dem Dorf, die Patienten des Klinikums in den Fünfziger- und Sechzigerjahren verschickt haben. Quelle: Gabriele Gerner
Ilten

„Guck mal, damals gab es noch die Straßenbahn in Ilten, die fuhr bis nach Hannover“, sagt ein Besucher zu einem anderen, als er eine der Postkarten von Ilten aus vergangener Zeit betrachtet. Die Ausstellung des Vereins Unser Dorf Ilten war am Wochenende Teil des Programms Kunst und Musik beim Schützenverein Ilten.

Auf einem Dutzend Stellwänden waren die historischen Postkarten aus Ilten ausgestellt. Die Schriftzüge in alter Handschrift und die Motive ließen nostalgische Gefühle aufkommen – das Klinikum Wahrendorff, das Café zur Alten Mühle und sein Nachfolger Café Tessen, beide Vorgänger des heutigen Café Alexx, die Kirche, das Rathaus sowie Kolonialwarenläden, die inzwischen aus dem Ortsbild verschwunden sind.

Postkarten für die Wahrendorff-Patienten

„Die Ortschaft Ilten ist schon in früher Zeit zu Postkartenmotiven verarbeitet wurden, weil die Patienten des Klinikums Wahrendorff Ansichtskarten nach Hause schreiben wollten“, erläuterte Günter Köpfer, Vorsitzender des Vereins Unser Dorf Ilten. Zusammen mit Joachim Sielaff, Dietmar Engling und anderen Mitstreitern hat er die alten Postkarten beidseitig kopiert und vergrößert auf den Stellwänden angebracht. Der Fotograf Franz Bollig erstellte aktuelle Aufnahmen. So entstand zu vielen Motiven eine Gegenüberstellung nach dem Motto „Einst und jetzt“. Nicht nur die älteren Betrachter zeigten sich beeindruckt. „Das ist total interessant“, meinte der 17-jährige Jonas Prüße aus Lehrte.

Es ist „das“ Highlight in Ilten: Zwei Tage lang bietet der Schützenverein Ilten zusammen mit dem Blasorchester und dem historischen Verein ein buntes Programm aus Musik, Kunst und Essen und Trinken.

Das Blasorchester des TVE Sehnde und der Musiktreff unterhielten die Gäste mit schwungvollen Melodien. Bei Salat, Kaffee und Kuchen im Zelt sitzend genossen die Zuschauer bekannte Filmmelodien und Klassiker aus Pop und Rock. Schwungvoll ging es zu bei „Barbara Ann“ von den Beach Boys und „Downtown“ von Petula Clark. Aber auch die James-Bond-Melodie „Skyfall“ und das Medley aus Filmmusik von „E.T.“, „Star Wars“ und „Jurassic Park“ fanden großen Anklang. „Das ist wirklich toll“, sagte Zuschauerin Hannelore Stolze.

Zum Ausklang gibt es Loungemusik

Zum Ausklang des Sonnabends untermalte das Steinberg-Trio mit Loungemusik die Abendstimmung. Am Sonntag begleitete der Musikzug des Schützenvereins den Frühschoppen. Schützenvereinsvorsitzender Carsten Elges zeigte sich rundum zufrieden mit dem Verlauf des Festes. „Es ist toll, was wir in Kooperation mit den Musikvereinen und dem Verein Unser Dorf Ilten alles auf die Beine stellen können“, sagte Elges. „Rund 150 Besucher an jedem der beiden Tage zeigen, dass unser Angebot gut ankommt.“ Ortsbürgermeisterin Gisela Neuse bezeichnete die Feier als „Highlight in Ilten“.

Von Gabriele Gerner

Nachdem ihre sechsjährige Tochter im April an Diabetes erkrankte, begann für die Familie Pistorius ein langer Leidensweg. Bis in die Sommerferien hinein stand die Einschulung auf der Kippe, weil zunächst niemand eine Schulbegleitung zahlen wollte – erst ein Aufruf in sozialen Netzwerken brachte den Durchbruch.

19.08.2019

Im vergangenen Jahr war eine Travestieshow die große Attraktion. Dieses Mal lautet das Motto des Florianfests in Sehnde „Das Feuerwehrhaus rockt“. Die Party steigt am 21. September.

19.08.2019

Um den Ausbau des Glasfasernetzes in Sehnde gibt es ein Wettrennen zwischen zwei Unternehmen – dem hannoverschen Anbieter htp sowie der Deutschen Glasfaser Wholesale GmbH aus Borken. Jetzt muss die Politik entscheiden, wer den Zuschlag erhält.

18.08.2019