Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Sehnde Barockensemble begeistert mit Musik der Altmeister – und einem Naturhorn
Umland Sehnde

Sehnde: Barockensemble entfesselt musikalischen Krieg

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:14 25.11.2019
Mit einem Horn ohne Ventile beeindruckte der Solist Keiji Takao das Publikum beim Konzert zum Ewigkeitssonntag. Quelle: Susanne Hanke
Ilten

Mit den vier Altmeistern Mozart, Telemann, Bach und Händel gab es zum Ewigkeitssonntag in der Iltener Barockkirche Ilten ein „Best of“ der Barockmusik. Das Barockensemble Ilten unter der Leitung von Martin Schick hatte sich dazu wunderbare Stücke und Geschichten herausgesucht, die das Wirken dieser weltberühmten Komponisten erlebbar werden ließ. Ein weiterer Ohrenschmaus war der Einsatz eines Naturhorns, das der Solist Keiji Takao bei dem Konzert für Horn und Orchester Nr.1 in D-Dur von Wolfgang Amadeus Mozart meisterhaft spielte.

Naturhorn mit samtigen Tönen

Das Horn ohne Ventile sei einfach ein Rohr, erläuterte Schick. Samtig, dunkel und intensiv entfaltete sich die Klangfarbe dieses schlichten Instrumentes, von dem das Publikum begeistert war. Die Hörner sprachen an diesem Abend auch zu Beginn des Konzertes eine ganz eigene Sprache. Sie dröhnten und bliesen zum Kampf im „Brandenburgischen Konzert“ von Johann Sebastian Bach, während die Streicher zischend dagegen aufbegehrten.

Es sei zu dieser Zeit neu gewesen, Hörner mit Jagdsignalen in einem Konzert einzusetzen, so Schick. Bach habe hier ein dreichöriges Stück komponiert, mit einem konkurrierenden, fast feindlichen Charakter – wie einen musikalischen Krieg, sagte der Ensembleleiter. Um aber das Publikum zu besänftigen und in ruhiger Stimmung zu entlassen, habe Bach zum Abschluss Tanzstücke eingefügt.

Diese friedvolle Stimmung wurde durch die nachfolgenden Arien aus „Messiah“ von Georg Friedrich Händel, gesungen von Carla und Burkhard Hiemsch, noch einmal besonders betont. Viel Beifall gab es für dieses besondere Konzert zum Ewigkeitssonntag, das natürlich nur mit einer Zugabe des Solisten Takao am Naturhorn ein Ende finden konnte. Am Tag zuvor hatte das Ensemble das Programm bereits in der St.-Ulrich-Kirche in Haimar aufgeführt.

Lesen Sie auch

Von Susanne Hanke

Mit einer Signierstunde für ihre Kolumnensammlung „Mein Landleben“ hat Anke Weber ihrer alten Heimat Sehnde-Ilten einen Besuch abgestattet. Die freie Autorin aus dem Heidekreis ist in Wassel aufgewachsen.

27.11.2019

Das Interesse war groß: Zahlreiche Gäste wollten am Sonntag den neuen Film des Regional-Museums Sehnde über die Geschichte der 14 Ortschaften des sogenannten Großen Freien sehen. Auch Welfenprinz Heinrich Prinz von Hannover schaute zu.

25.11.2019

Gemeinsam geht es alles gleich noch viel besser: Die Burgdorfer Big Band der Musikschule Ostkreis Hannover hat sich für ihre alljährliche Veranstaltung „Bands in concert“ im Jubiläumsjahr der Musikschule am Sonnabend vier Gruppen der Kooperativen Gesamtschule eingeladen.

24.11.2019