Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Sehnde Der Bilmer Wintermarkt lockt Besucher schon vor der Adventszeit
Umland Sehnde

Sehnde: Besucher strömen zum Wintermarkt 2019 in Bilm

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:03 24.11.2019
Der mehr als sechs Meter hohe Weihnachtsbaum taucht den Kapellenvorplatz beim Bilmer Wintermarkt in stimmungsvolles Licht. Quelle: Katja Eggers
Bilm

Jetzt geht es los mit der Zeit der vorweihnachtlichen Märkte – und Bilm prescht dabei vorweg. Beim Wintermarkt haben sich die Menschen am Sonnabend rund um den imposanten Weihnachstbaum getroffen. Mit mehr als sechs Metern Höhe war die Nordmanntanne auf dem Kapllenvorplatz wahrlich nicht zu übersehen und tauchte die Umgebung mit ihrer Beleuchtung in stimmungsvolles Licht.

Die Buden wurden im gemütlichen Rund um den Baum aufgestellt. Für die Besucher gab es viel zu entdecken: Ob weihnachtliche Lichterbögen, Holzfiguren oder selbst gezogene Kerzen – so mancher deckte sich an den Ständen mit dekorativen Weihnachtsgeschenken ein. Zudem gab es Musik, ein Theaterstück in der Kirche, kostenlose Pferdekutschfahrten und eine Tombola. Auch der Schneemann schaute vorbei. „Der ist in Vertretung des Weihnachtsmannes da, weil doch schließlich noch kein erster Advent ist“, sagte Bilms Ortsbürgermeister Bernd Ostermeyer auf.

Marmelade mit „Schuss“ ist sehr gefragt

Leif und Sandra Bøttger bieten fast 40 verschiedene Sorten Marmelade an - selbstverständlich allesamt selbst gemacht. Quelle: Katja Eggers

Am Stand mit der Aufschrift „Papas Marmeladen“ ging es süß und fruchtig zu: Hier boten Sandra und Leif Bøttger ihre selbst gemachten Marmeladen an. Das Paar aus Anderten war fleißig und hatte etwa 40 verschiedene Sorten dabei. Die Besucher hatten die Qual der Wahl zwischen klassischen Sorten wie Erdbeer-Himbeer und eher exotischen Mischungen wie Mango-Kokos oder Ananas-Limette mit frischer Minze. „Bis auf die Exoten kommt alles aus dem heimischen Garten“, versicherte Leif Bøttger. Gefragt seien auch die Marmeladen mit Schuss wie etwa Pflaume-Glenfiddich.

Eine Kerze für die Cousine in Shanghai

Tamika (4, von links), Nora (5), Tammy (14), Mia (14) und Matilda (14) basteln gemeinsam Adventskalender aus buntem Papier. Quelle: Katja Eggers

Die vierjährige Tamika stand allerdings eher auf kreative Bastelkunst. Unter Anleitung der vierzehnjährigen Tammy, Mia und Matilda fertigte sie einen Adventskalender aus buntem Papier an. Auch eine Kerze hatte sie schon selber gezogen. „Und die geht sogar einmal um die Welt“, sagte Tamikas Mama Sinnika Kophstahl. Denn die Kerze schickt sie nach Shanghai zu Tamikas Cousine. Der Bilmer Wintermarkt gefiel der Lehrterin ausgesprochen gut. „Der Markt ist klein und gemütlich und vor allem wunderbar kindgerecht“, lobte Kophstahl.

Lesen Sie auch

Von Katja Eggers

Die DRK-Tagespflege in Sehnde besteht seit nunmehr fünf Jahren und hat sich zum beliebten Treffpunkt für Senioren gemausert. Mitarbeiter, Gäste und Angehörige haben das am Freitagnachmittag gefeiert.

23.11.2019

Accounts in sozialen Medien, Fotos in der Cloud, Passwörter für Internetseiten: Man sollte sich beizeiten um seinen digitalen Nachlass kümmern. Das war der Tipp einer Expertin für Testamentsvollstreckungen bei einer Veranstaltung der Reihe „CDU im Dialog“ in Sehnde-Ilten.

22.11.2019

Bei der Auftaktveranstaltung für das Projekt Gutklima in Sehnde-Evern haben die Teilnehmer bereits konkrete Ideen gesammelt. Im Mittelpunkt steht die mögliche Pflanzung eines neuen Waldstücks südlich des Mittellandkanals, aber auch eine Mitfahrbank und ein Geschirrmobil für öffentliche und private Veranstaltungen wurden diskutiert.

22.11.2019