Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Sehnde Bushaltestelle Wassel wird barrierefrei
Umland Sehnde Bushaltestelle Wassel wird barrierefrei
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:16 26.02.2019
Die Region Hannover baut die Bushaltestelle in Wassel zu einer barrierefreien Station aus. Quelle: Katja Eggers (Archiv)
Wassel

Die Region Hannover will die Bushaltestelle im Sehnder Ortsteil Wassel zu einer barrierefreien Station ausbauen. Passagiere mit Handicap sollen so künftig auch ohne größeren Aufwand in die Fahrzeuge einsteigen können.

„Besonders wichtig bei der Neugestaltung sind die Sonderbordsteine mit 16 Zentimetern Höhe“, erläutert Regionspressesprecherin Carmen Pförtner das Vorhaben. Diese sollen es Fahrgästen so einfach wie möglich machen, vom Bordstein in den Bus einzusteigen: Während der Bordstein künftig höher ist als vorher, sorgt die sogenannte „Kneeling“-Technik des Busses dafür, dass sich das Fahrzeug hydraulisch absenkt. „Beim Nahverkehr darf es nicht entscheidend sein, ob ein Fahrgast mit Kinderwagen, Rollator oder Blindenstock unterwegs ist“, sagt Elke van Zadel, die bei der Region den Fachbereich Verkehr leitet.

Ausbau beinhaltet nicht nur erhöhte Bausteine

Abgesehen von den erhöhten Bordsteinen stünden auch „neue vergrößerte Warteflächen, neue Führungselemente und der Ausbau von Infovitrinen und Wartehallen“ im Fokus der Arbeiten, so Pförtner weiter. Die Baumaßnahmen seien Teil des Aktionsplans „Barrierefreier Linienverkehr“, mit dem sich die Region Hannover für eine barrierefreie Gestaltung des Öffentlichen Personennahverkehrs einsetze. Die Bauarbeiten sollen nun spätestens im dritten Quartal dieses Jahres beginnen. Zusammen mit weiteren Umbauten in Burgdorf und Lehrte investiert die Region dafür rund 226.000 Euro.

Von Konstantin Klenke

In Bilm sind Diebe in eine landwirtschaftlich genutzte Halle an der Straße Kleifeld eingedrungen. Sie stahlen dort hochwertiges Werkzeug. Im selben Straßenzug wurde auch ein Auto aufgebrochen. Daraus stehlen die Täter einen Airbag.

26.02.2019

Nachdem die Bayerische Energieversorgungsgesellschaft (BEV) Ende Januar Insolvenz beantragt hat, sorgt nun die Energieversorgung Sehnde (EVS) dafür, dass 220 betroffene Kunden im Stadtgebiet dennoch Strom und Gas bekommen.

01.03.2019

Für die Sanierung der Ortsdurchfahrt Ilten in Sehnde wird nun auch die Kreuzung an der Straße Am Kälberanger gesperrt. Im Anschluss werden auf der Kreisstraße vier sogenannte Schlafampeln installiert.

25.02.2019