Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Sehnde Frau fährt Fußgängerin mit dem Auto an – und flüchtet
Umland Sehnde

Sehnde: Frau fährt Fußgängerin mit dem Auto an – und flüchtet

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:36 14.01.2020
Die Polizei sucht Zeugen für eine Unfallflucht in Sehnde. Quelle: Symbolbild
Sehnde

Die Polizei ermittelt in einem Fall von Unfallflucht, bei dem sie bereits allerhand Hinweise auf die verantwortliche Fahrerin hat. Sie hofft aber noch auf weitere Angaben von Augenzeugen des Vorfalls, der sich am Montag gegen 9.25 Uhr an der Peiner Straße in Sehnde abgespielt hat. Dabei erlitt eine 35-Jährige leichte Verletzungen an einem Oberschenkel und musste in ein Krankenhaus transportiert werden.

Die Frau war auf dem Gehweg entlang der Peiner Straße gegangen und wollte bei grüner Fußgängerampel die Einmündung der Breiten Straße überqueren. Dabei wurde sie von dem abbiegenden weißen Kleinwagen touchiert. Das Auto hatte nach Angaben der Polizei eine blaue Aufschrift im Bereich der Fahrertür. Möglicherweise gehörte es zu einem Pflegedienst. Die Fahrerin am Steuer soll etwa 40 Jahre alt und Brillenträgerin sein. Sie hat dunkelbraune, kurze Haare.

Polizei hofft auf weitere Angaben von Augenzeugen

Die Polizei hofft auch auf Hinweise eines etwa 25-jährigen Fahrer eines anderen dunklen Autos, der unweit der Unfallstelle gegenüber einer Textilreinigung in seinem Wagen wartete. Er hat möglicherweise etwas von dem Unfall mitbekommen. Dieser Mann sowie mögliche weitere Augenzeugen sollten sich im Lehrter Kommissariat unter Telefon (0 51 32) 82 70 melden.

Weitere Meldungen der Polizei und Feuerwehr Sehnde finden Sie hier in unserem Polizeiticker.

Von Achim Gückel

Nach 33 Jahren: Frank Ludewig hat seinen Posten als Kassierer bei der Ortsfeuerwehr in Sehnde-Wehmingen abgegeben. Bei der Jahreshauptversammlung wurde jetzt sein Nachfolger bestimmt.

16.01.2020

Wie setzen Firmen eine Tagung gut in Szene, wie ihre Mitarbeiter? Darum dreht sich ein Bildungsurlaub der VHS Ostkreis Hannover zum Thema „Digitalfotografie und Bildbearbeitung im Berufsalltag“ vom 30. März bis 3. April in Burgdorf.

14.01.2020

Einen neuen Kurs zur Trauerbewältigung bietet der ambulante Hospizdienst für Burgdorf, Lehrte, Sehnde und Uetze an: An acht Abenden kommen Betroffene zusammen, um über das Abschiednehmen zu sprechen und sich gegenseitig zu stützen.

14.01.2020