Sehnde: Kinderfeuerwehr Müllingen-Wirringen besteht seit zehn Jahren
Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Sehnde Die Kinderfeuerwehr Müllingen-Wirringen besteht seit zehn Jahren
Umland Sehnde

Sehnde: Kinderfeuerwehr Müllingen-Wirringen besteht seit zehn Jahren

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:00 01.05.2021
Die Mädchen und Jungen der Kinderfeuerwehr Müllingen-Wirringen haben mit ihren Betreuerinnen Mandy Grun (links) und Annelie Fahn (rechts) in der Vergangenheit schon an vielen Wettbewerben teilgenommen – wegen Corona ist das derzeit allerdings nicht möglich.
Die Mädchen und Jungen der Kinderfeuerwehr Müllingen-Wirringen haben mit ihren Betreuerinnen Mandy Grun (links) und Annelie Fahn (rechts) in der Vergangenheit schon an vielen Wettbewerben teilgenommen – wegen Corona ist das derzeit allerdings nicht möglich. Quelle: Stadtfeuerwehr Sehnde
Anzeige
Müllingen/Wirringen

Die Kinderfeuerwehr Müllingen-Wirringen hat Grund zum Feiern: Sie besteht seit nunmehr zehn Jahren und gehört damit zu den ersten Kinderfeuerwehren im Stadtgebiet Sehnde. Ins Leben gerufen wurde die Gruppe am 1. Mai 2011 beim Maibaumfest der Ortschaften Müllingen und Wirringen seinerzeit noch als Kinderfeuerwehr Müllingen. Seit der Fusion der Ortsfeuerwehren Müllingen und Wirringen im Jahr 2015 trägt die Gruppe die Namen beider Dörfer im Titel.

Vor 2011 war es bei der damaligen Ortsfeuerwehr Müllingen lediglich möglich, ab acht Jahren in die Gruppe U10 der Jugendfeuerwehr einzutreten. Durch die Gründung der neuen Kinderfeuerwehr konnten jedoch auch schon Kinder ab sechs Jahren mitmischen. Mit zehn Jahren können sie dann in die Jugendfeuerwehr übertreten.

Die Kinderfeuerwehr wurde beim Maibaumfest am 1. Mai 2011 gegründet. Quelle: Stadtfeuerwehr Sehnde

Fünf Jungen und vier Mädchen gehören zur Gruppe

Die neue Kinderfeuerwehr stieß sofort auf reges Interesse. Die Mitgliederzahl festigte sich von Jahr zu Jahr. Es konnten zudem regelmäßig Kinder an die Jugendfeuerwehr übergeben werden. Aktuell zählt die Kinderfeuerwehr Müllingen-Wirringen fünf Jungen und vier Mädchen zwischen sechs und zehn Jahren.

Die Leitung übernahmen seinerzeit Kinderfeurwehrwartin Annelie Fahn und ihre Stellvertreterin Mandy Grun. Beide üben diese Tätigkeiten bis heute aus und haben sich im Lauf der vergangenen zehn Jahre ein etabliertes Betreuerteam aufgebaut.

Betreuer bereiten Nachwuchs auf aktiven Dienst vor

Bei ihren „Diensten“ werden die Kinder auf spielerische Art an die Aufgaben der Feuerwehr herangeführt. „Ziel ist es, den Zusammenhalt unter den Kindern zu stärken und den Nachwuchs erst auf die Jugendfeuerwehr und später auf den aktiven Dienst in der Einsatzabteilung vorzubereiten“, erklärt Benedikt Nolle, der bei der Stadtfeuerwehr Sehnde für die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit der Kinder- und Jugendfeuerwehren zuständig ist.

Lesen Sie auch: Winterolympiade 2020: So schlägt sich der Feuerwehrnachwuchs beim Völkerball

Die Kinder engagieren sich aber auch bei sozialen und umweltorientierten Aktionen und nehmen unter anderem an Osterfeuern, Maibaumfesten und Laternenumzügen teil. Die Kinderfeuerwehr Müllingen-Wirringen hat zudem eine Waldrallye für alle Kinderfeuerwehren der Stadtfeuerwehr Sehnde ins Leben gerufen. Sie findet als Pendant zur Fahrradrallye der Jugendfeuerwehren statt und wird wie diese alle zwei Jahre angeboten.

Kreativer Nachwuchs: Die Kinder formen aus ihren Körpern die Anfangsbuchstaben KF für Kinderfeuerwehr und 10 für zehnjähriges Jubiläum. Quelle: Stadtfeuerwehr Sehnde

Letztes Treffen von eineinhalb Jahren

Die Dienste der Nachwuchsretter gehen normalerweise alle zwei Wochen im Feuerwehrhaus über die Bühne. Wegen Corona liegt derzeit jedoch alles auf Eis. Anders als die Jugendfeuerwehr kommen die Mädchen und Jungen der Kinderfeuerwehr nicht online zusammen. „Die Kinder haben sich zuletzt vor eineinhalb Jahren gesehen. Alle warten sehnlichst darauf, dass es endlich weitergeht“, sagt Nolle.

Lesen Sie auch: Feuerwehr Müllingen-Wirringen zählt mehr als 300 Mitglieder

Wegen der Pandemie kann die Kinderfeuerwehr auch ihr zehnjähriges Bestehen lediglich virtuell feiern. Den „Jubilar“ haben jedoch viele Grußworte erreicht. Stadtbrandmeister Jochen Köpfer betont zum Beispiel, dass es erst seit 2011 überhaupt möglich ist, eine Kinderfeuerwehr zu gründen und die Gruppe aus Müllingen-Wirringen somit von Anfang an dabei war. Ortsbrandmeister Matthias Grun freut sich besonders über die stetig steigenden und stabilen Mitgliederzahlen der Kinderfeuerwehr.

Kinderfeuerwehr gehört zum Ort dazu

Sehndes Bürgermeister Olaf Kruse lobt deren abwechslungsreiches Angebot und dankt auch den Betreuern für ihr Engagement. Müllingens Ortsbürgermeister Karl-Heinz Grun, selbst lange Jahre Ortsbrandmeister, geht noch einen Schritt weiter: „Die Kinderfeuerwehr Müllingen-Wirringen ist aus dem Ortsbild und der Ortsfeuerwehr mittlerweile nicht mehr wegzudenken.“

Von Katja Eggers