Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Sehnde Kultur über die Kreisgrenzen hinaus
Umland Sehnde Kultur über die Kreisgrenzen hinaus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:07 09.04.2019
Das Musikkabarettduo Simon und Jan schauen in Hohenhameln vorbei. Quelle: Michael J. Ruettger
Sehnde/Harsum/Algermissen/Hohenhameln

Ein bisschen über den Tellerrand zu schauen kann den Horizont erweitern. Das gilt auch und gerade im Bereich Kultur. In den kommenden Monaten ist dazu wieder Gelegenheit, denn auf der Homepage der Stadt Sehnde (sehnde.de) ist der aktuelle Kulturkalender der ILEK-Börderegion erhältlich. In der Börderegion arbeiten die Kommunen Sehnde, Hohenhameln, Algermissen und Harsum über die Kreisgrenzen hinweg nicht nur in überregionalen Projekten zusammen. Sie geben auch vier Mal im Jahr einen gemeinsamen Kulturkalender heraus, in dem Termine in den vier Kommunen aufgelistet sind.

Der aktuelle Kalender umfasst die Monate April bis Juni. Darin sind beispielsweise für das bevorstehende Osterfest alle Osterfeuer vermerkt. Darüber hinaus geht vor allem um Ausstellungen, Konzerte und Lesungen. Aber auch wichtige Freizeittermine finden sich im Kalender, wie zum Beispiel die Saisoneröffnung des Sehnder Waldbads. Dieses so genannte Anschwimmen, zu dem auch regelmäßig örtliche Prominenz antritt, findet am Sonnabend, 11. Mai, um 10 Uhr statt.

Am 11. Mai wird im Sehnder Waldbad mit dem Anschwimmen die Freibadsaison eröffnet Quelle: Michael Schütz (Archiv)

Andere sportliche Angebote sind das Turnfest des TVE Sehnde in der alten Turnhalle in der Feldstraße 1, das am 28. April über die Bühne geht, oder ein Handballturnier des TV Eintracht Algermissen am 11. Mai. Vergnüglich geht es sicher beim verkaufsoffenen Sonntag zu, der am 28. April in der Sehnder Mittelstraße und dem Marktplatz ansteht. Das Motto, unter dem die Interessengemeinschaft Sehnde (IGS) einlädt, heißt „Viva La Mexico“.

Obwohl das Wetter inzwischen auf die Freiluftsaison zugeht, haben Konzerte und ähnliche Veranstaltungen immer noch Saison. Ein guter Anlaufpunkt dafür ist das Kleine Theater in Hohenhameln. Dort gibt es bis zur Sommerpause mehrere interessante Auftritte von überregionalen Größen der Kabarett- und Comedyszene. Am Sonnabend, 15. Juni, kommt Stefan Waghubinger in die Clauener Straße 3. Der oberösterreichische Wahl-Schwabe stellt sein aktuelles Kabarettprogramm „Jetzt hätten die guten Tage kommen können“ vor. Am Freitag, 28. Juni, sind die beiden Musikkabarettisten Simon und Jan in Hohenhameln zu Gast. Im kleinen Theater stellen die beiden Oldenburger ihr gerade noch aktuelle Programm „Halleluja“ vor, bevor sie im Herbst mit einem neuen Programm starten. Auch in Sehnde kann man sich auf ein hochkarätiges Konzert freuen. Der Kulturverein begrüßt am Sonnabend, 25. Mai die Akkordeonistin Lydie Auvray. Die Französin aus Köln stellt im KGS-Forum ein an die französische Musette angelehntes Programm vor.

Seit ein paar Wochen läuft im Regionalmuseum Sehnde auf dem Gutshof Rethmar eine Ausstellung, die den Gedanken der Börderegion sogar in sich trägt. Im Mittelpunkt der Schau rund um das Mühlenwesen steht die Bockwindmühle in Machtsum im Kreis Hildesheim, die einst in Wirringen und Müllingen stand. Die Ausstellung ist sonn- und feiertags von 14.30 bis 17.30 Uhr zu sehen.

Ebenfalls über die Sehnder Grenzen hinaus ist das Hannoversche Straßenbahnmuseum in Wehmingen als Ausflugsziel bekannt. Das Museum auf Hohenfels hat gerade die Saison eröffnet und bietet neben dem regulären Betrieb auch regelmäßige Sonderveranstaltungen mit bestimmten Themen an. Am ersten Maiwochenende etwa sind historische Militärfahrzeuge zu sehen, zwei Wochen später sind Modelltrucker auf Hohenfels zu Gast. Das Straßenbahnmusem in der Hohenfelser Straße 16 ist sonn- und feiertags von 11 bis 17 Uhr geöffnet. Bei Sonderveranstaltungen ist oft auch am Sonnabend geöffnet.

Das Straßenbahnmuseum in Wehmingen ist in die neue Saison gestartet. Quelle: Archiv

Von Michael Schütz

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Zur Bürgermeisterwahl am 26. Mai treten Amtsinhaber Carl-Jürgen Lehrke (CDU) und Olaf Kruse (SPD) an. Christina Lütkebohmert, die für die Satirepartei Die Partei kandidieren wollte, sagte ihre Bewerbung jetzt ab.

11.04.2019

Der Rethmarer Wolfgang Koop hat die Geschichte der Rethmarer Mühle recherchiert – und ärgert sich, dass diese keine Rolle in der Mühlenausstellung des Regionalmuseums spielt.

08.04.2019

Mit 300 Besuchern verzeichnete das Hannoversche Straßenbahnmuseum am Sonntag einen guten Auftakt in die Saison. Allerdings konnte die Außenstrecke wegen eines Fuchsbaus nicht in Betrieb gehen.

08.04.2019