Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Sehnde Nach Unfallflucht: Polizei beschlagnahmt Führerschein von 90-Jährigem
Umland Sehnde

Sehnde: Nach Unfallflucht: Polizei beschlagnahmt Führerschein von 90-Jährigem

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:03 02.08.2019
Die Polizei hat den Führerschein des 90-jährigen Sehnders beschlagnahmt. Quelle: Symbolbild
Sehnde

Ein 90-jähriger Sehnder hat nach einer Unfallflucht in der Innenstadt erst einmal seinen Führerschein eingebüßt. Der Senior hatte nach Angaben des Polizeikommissariats Lehrte am Donnerstag gegen 11.50 Uhr auf der Peiner Straße in einem Baustellenbereich die geöffnete Tür eines Lastwagens touchiert und war danach einfach weitergefahren.

Doch kurz danach kam der hochbetagte Mann auf seinem Rückweg erneut an der Unfallstelle vorbei – und fuhr der herbeigerufenen Polizei direkt in die Arme. Den Beamten fiel schnell auf, dass der 90-Jährige motorisch eingeschränkt ist und den Unfall offensichtlich nicht bemerkt hatte. Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft hat die Polizei deshalb den Führerschein beschlagnahmt. Ob er ihn wiederbekommt, ist noch unklar.

Aktuelle Polizeimeldungen

Die aktuellsten Polizeinachrichten aus Sehnde lesen Sie hier in unserem Ticker.

Von Oliver Kühn

Sie machen in den Sommerferien Urlaub zu Hause und wollen trotzdem etwas unternehmen? Wir haben Ausflugstipps für den Nordosten der Region Hannover zusammengestellt.

02.08.2019

Die Hoffnung stirbt zuletzt: Mit einer Plakataktion versucht der Kulturverein Sehnde, doch noch Ehrenamtliche für den Vorstand zu finden – und damit seine Auflösung zum Jahresende nach 40 Jahren und eine Verarmung des Kulturangebots zu verhindern.

02.08.2019

Regionspräsident Hauke Jagau hat bei seiner Sommerradtour diesmal auch vier Sehnder Ortsteile erkundet – begleitet von 65 Bürgern. Beim Zwischenstopp im Dorfladen Bolzum gab es Infos und Häppchen. Auf dem Gutshof in Rethmar wurde die Brauerei besichtigt.

01.08.2019