Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Sehnde Rethmars Grundschüler lernen toten Winkel kennen
Umland Sehnde

Sehnde: Rethmars Grundschüler lernen toten Winkel kennen

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:48 12.05.2019
„Dort, wo ihr steht, kann der Lkw-Fahrer euch nicht sehen“: Dekra-Mitarbeiter Marco Schönenberger erläutert den Kindern die Gefahren des toten Winkels. Quelle: Katja Eggers
Rethmar

Die Grundschule Rethmar hat bei der Verkehrserziehung Unterstützung von der Prüfgesellschaft Dekra bekommen. Mitarbeiterin Monique Kordes und ihr Kollege Marco Schönenberger vom Bereich Unfallanalytik waren mit einer Lkw-Zugmaschine auf dem Schulhof zu Gast, um den 150 Kindern die Gefahren des toten Winkels zu erläutern.

„Statt aus Filmen und Büchern erleben sie das Thema jetzt anschaulich vor Ort“, sagte Lehrerin Katja Schmidt. Kordes und Schönenberger hatten dafür die uneinsehbaren Bereiche am Lastwagen mit Flatterband und Kreide am Boden markiert. „Im toten Winkel seid ihr für den Fahrer nicht zu erkennen“, erklärte Schönenberger. Um herauszufinden, wo sie vom Fahrer direkt oder im Spiegel gesehen werden und wo nicht, stellten sich die Kinder vor und neben die Zugmaschine und setzten sich zudem ins Führerhaus.

Kinder sollen noch achtsamer werden

Lehrer und Eltern hoffen, dass die Kinder nach der Aktion im Straßenverkehr und auf dem Schulweg noch achtsamer sind. „Das Thema ist für uns wichtig, auch weil es in der Vergangenheit gerade erst schwere Verkehrsunfälle gegeben hat“, sagt Schmidt und spielt damit unter anderem auf die Elfjährige an, die im Januar an der Mielestraße in Lehrte von einem Lastwagen eines Recyclingunternehmens erfasst worden und gestorben war. In Rethmar sorgen sich die Eltern aber auch um ihre Kinder, weil Lastwagenfahrer auf der Ortsdurchfahrt oft schneller als erlaubt fahren.

Von Katja Eggers

Unbekannte haben eine Scheibe des Eiscafés Cortina an der Mittelstraße in Sehnde beschädigt und einen Schaden von 2000 Euro angerichtet. Die Polizei hofft nun auf Hinweise aus der Bevölkerung.

12.05.2019

Mit einem beherzten Sprung ins 13 Grad kalte Wasser haben zwei Dutzend TVE-Sportler am Sonnabend die Badesaison im Waldbad Sehnde eröffnet. Die Stadt sucht noch Personal für Aufsicht und Kasse.

12.05.2019

In Anerkennung seiner besonderen Verdienste um das Allgemeinwohl hat der Sehnder Michael Meyen am Freitag das Bundesverdienstkreuz bekommen.

10.05.2019