Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Sehnde Straßenbahn-Museum hat jetzt eine eigene Straße
Umland Sehnde

Sehnde: Straßenbahn-Museum hat jetzt eine eigene Straße

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:00 07.06.2019
Ein Teilstück der Hohenfelser Straße ist in „Am Straßenbahnmuseum“ umbenannt worden. Quelle: Privat
Wehmingen

Nun hat das auch überregional bekannte Hannoversche Straßenbahn-Museum (HSM) in Wehmingen eine eigene Straße: Der Baubetriebshof der Stadt hat am Freitag ein neues Straßenschild an einem Teilstück der Hohenfelser Straße aufgestellt. Der Teil südlich und östlich der Dr.-Sauer-Straße heißt nun „Am Straßenbahnmuseum“. Damit geht ein Wunsch des Museums in Erfüllung. Im vergangenen Jahr hatte der Verein dem Ortsrat mitgeteilt, dass er sich über einen deutlichen Bezug zu seiner Einrichtung auch per Adresse freuen würde. Das Gremium hatte dem Vorschlag dann im Oktober zugestimmt. Anlieger sind von Adressenänderungen aber nicht betroffen.

Viertgrößtes Museum seiner Art

Das Straßenbahn-Museum sei das viertgrößte seiner Art weltweit, hatte der Ortsrat die Bedeutung des Museums für die Stadt Sehnde verdeutlicht. Erst im vergangenen Jahr hatte es mit 13.400 Besuchern einen neuen Rekord aufgestellt. Das Museum, dessen Backsteingebäude in den Dreißigerjahren als Munitionsfabrik gebaut wurden, ist aber nicht nur für seine alten Trams bekannt. Ein 123 Jahre alter U-Bahn-Waggon aus Budapest kann zudem als Trauzimmer genutzt werden.

Bei jungen Leuten hat sich das Museum vor allem durch das snntg-Festival mit Livemusik, Kunstausstellungen und Kreativaktionen einen Namen gemacht. Im vergangenen Jahr feierten 3000 Menschen auf Hohenfels und schwärmten von der „Location“. Außerdem tummeln sich auf dem Gelände noch der Verein Mobile Welten, der dort Ausstellungen zeigt, sowie das Norddeutsche Museum für Hifi- und Studiotechnik.

Von Oliver Kühn

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Ortsgruppe Sehnde des Naturschutzbundes (Nabu) hat an der bundesweiten Zählaktion „Stunde der Gartenvögel“ teilgenommen. Schwalben sind demnach auf dem Vormarsch, Singvögel dagegen rarer geworden.

07.06.2019

Beim Einbruch und der Randale vergangene Woche in der Kooperativen Gesamtschule Sehnde (KGS) ist zwar kein größerer Schaden entstanden – aber dafür viel Ärger für Lehrer und Schüler. Damit soll nun bald Schluss sein: Die Stadt lässt jetzt eine Einbruchmeldeanlage in der Schule einbauen.

09.06.2019

Die Kirchengemeinde Ilten, Höver, Bilm lädt für Sonntag, 9. Juni, zu einem Konzert in die Iltener Barockkirche ein. Es erklingen Werke von Bach, Telemann und Vivaldi.

06.06.2019