Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Sehnde Unwetter hält Feuerwehr in Trab
Umland Sehnde

Sehnde: Unwetter hält Feuerwehr in Trab

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:00 04.06.2019
Im Hasselweg in Müllingen war ein großer Baum umgestürzt und versperrte die Straße. Quelle: Stadtfeuerwehr Sehnde
Anzeige
Müllingen/Wassel

Das Unwetter am Montagabend hat die Feuerwehren in Sehnde gefordert. Auch am heutigen Dienstag drohen wieder starke Unwetter. Am Montag mussten die Ortsfeuerwehren Bilm, Wassel, Ilten und Müllingen-Wirringen zu zehn Einsätzen ausrücken. Menschen sind nicht verletzt worden, doch es kam zu Behinderungen. Schwerpunkt war die Ortschaften Müllingen und Wassel. Dort waren auf der B 443 im Müllinger Holz mehrere Bäume umgestürzt. Die Bundesstraße musste deshalb gegen 15 Uhr zeitweise gesperrt werden, damit die Mitglieder der Ortsfeuerwehren Müllingen-Wirringen und Wassel die Bäume zersägen und zur Seite räumen konnten.

Bundes- und Kreisstraße gesperrt

Dieses beeindruckende Foto von einer Gewitterzelle über dem Kaliberg gelang Gerric Kleiber, Mitglied der Lehrter Bilderbox. Quelle: Gerric Kleiber

Die Regionsleitstelle Hannover hatte bereits gegen 14 Uhr einen Unwettervoralarm ausgelöst, worauf Stadtbrandmeister Jochen Köpfer im Feuerwehrhaus Sehnde eine Einsatzleitung aufgebaut hatte – was sich als richtig erwies. Denn auch die Kreisstraße 147 in Richtung der Waldgaststätte Müllinger Tivoli war durch einen umgestürzten Baum betroffen. Zudem hatten sich dort nach Angaben von Stadtfeuerwehrsprecher Tim Herrmann mehrere größere und abgerissene Äste in den Baumkronen verfangen und drohten herabzustürzen. In Abstimmung mit der Polizei sei die Kreisstraße daraufhin für den Verkehr voll gesperrt worden.

Anzeige

Darüber hinaus musste die Ortsfeuerwehr Müllingen-Wirringen einen großen, ebenfalls umgestürzten Baum im Müllinger Hasselweg mit einer Kettensäge zerkleinern, weil dieser die Straße für die Anwohner versperrte. Die Ortsfeuerwehr Bilm rückte unterdessen zur Kreisstraße 143 aus, wo ein großer Ast abgerissen war und die Straße in Richtung Bilm blockierte. Gemeinsam mit der Ortsfeuerwehr Wassel wurde er zerkleinert und mit Muskelkraft von der Fahrbahn geräumt.

Viele Äste waren vom Sturm abgerissen und mussten von der Feuerwehr von der Straße geräumt werden. Quelle: Stadtfeuerwehr Sehnde

Mehr zum Thema:

Gewitter in Hannover: Brände nach Blitzeinschlägen, Bäume auf Straßen

Hemmingen: Unwetter: Blitz schlägt ein

Von Oliver Kühn