Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Sehnde Ohne Christmasparty kommen weniger Besucher zum Weihnachtsmarkt
Umland Sehnde

Sehnde: Weniger Besucher bei Weihnachtsmarkt ohne Christmasparty

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:33 08.12.2019
Dirk Schütte verteilt als Weihnachtsmann Süßes an die Kinder. Quelle: Katja Eggers
Sehnde

Auf dem Weihnachtsmarkt in Sehnde hat diesmal etwas weniger Andrang geherrscht. Eigentlich hätte die Veranstaltung des Ortsrats Sehnde wie erstmals im Vorjahr gemeinsam an einem Tag mit der Christmasparty der Interessengemeinschaft der Sehnder Geschäftsleute (IGS) laufen sollen. Wegen ungünstiger Wetterprognosen mit Sturm und Regen hatten die Kaufleute sich jedoch um die Bühnenausstattung gesorgt und die Veranstaltung auf dem Marktplatz kurzfristig abgesagt.

„Das hat uns überrascht, wir bedauern diese Entscheidung, aber akzeptieren sie natürlich“, sagte Sehndes Ortsbürgermeister Helmut Süß. Die Absage der IGS wirkte sich aber dennoch auf den Weihnachtsmarkt am Ende der Mittelstraße aus. Denn während Sehndes Innenstadt im Vorjahr bei der Doppelveranstaltung schier aus allen Nähten geplatzt war, ging es an der Kirche diesmal übersichtlicher zu.

So ist es beim Sehnder Weihnachtsmarkt an der Kirche zugegangen

Sturm bleibt aus, kein Problem beim Budenaufbau

Ortsratsmitglieder und Besucher konnten der Sache aber durchaus Positives abgewinnen. „Die Leute kommen jetzt viel besser an die Stände heran, es ist nicht so ein Geschiebe“, sagte Sehndes stellvertretender Ortsbürgermeister Hartmut Völksen. Das komme sicher gerade Familien mit kleinen Kindern entgegen.

Die Ortsratsmitglieder hatten beim Budenaufbau keine Probleme gehabt, die Stände aber zur Sicherheit mit Betonfüßen von Verkehrsschildern beschwert. Sturm und Starkregen blieben am Nachmittag und Abend aber glücklicherweise aus. Lediglich ein paar Tannen des eigens angelegten Winterwaldes waren vom Wind umgeweht worden. Wetterbedingt abgesagt hatten jedoch das Regional-Museum Sehnde und ein privater Aussteller.

Besucher haben Verständnis für IGS-Entscheidung

Die Besucher zeigten Verständnis für die Entscheidung der IGS. „Wir machen uns die Party jetzt hier“, sagte etwa Laura Issel, die mit ihren Freunden vor dem Gemeindehaus Glühwein und Bier am Stehtisch des SuS Sehnde genoss. „Wir wären später rüber auf den Marktplatz gegangen, jetzt bleiben wir stattdessen eben länger hier“, sagte Daniel Neitzke am Tisch nebenan.

Diese Weihnachtsmarktbesucher machen statt auf dem Marktplatz kurzerhand am Gemeindehaus Party. Quelle: Katja Eggers

Mary-Ann Swierczyna aus Hannover lobte derweil das breitgefächerte Angebot des Marktes. „Die Mischung ist ansprechend und sehr kinder- und familienfreundlich“, sagte sie. Ihr vierjähriger Sohn Santo schaute denn auch gespannt dabei zu, wie Birgit Schaper mit einem Holzbrenner seinen Namen in ein Holzbrett gravierte.

Viel Musik in der Kirche

An weiteren Ständen boten Vereine und private Aussteller viel weihnachtliches Kunstgewerbe und Handarbeiten an. Erstmals dabei war die Sehnder Ortsgruppe des Naturschutzbundes (Nabu), die selbst gemachten Apfelsaft von der Streuobstwiese zwischen Sehnde und Gretenberg ausschenkte und Nistkästen anbot, die zusammen mit der Flüchtlingshilfe entstanden waren.

Birgit Schaper brennt für Santo (4) seinen Namen ins Holzbrett. Quelle: Katja Eggers

Im Gemeindehaus bastelten die Minis indes eifrig Zuckerhäuschen, im Kids-Mobil der Bibelgemeinde bekamen sie Blumen, Tiere und Schwerter aus Luftballons geknotet. Zudem verteilte Dirk Schütte als Weihnachtsmann allerlei Süßigkeiten. Musik erklang vor allem in der Kirche, unter anderem sangen dort Chöre.

Lesen Sie auch

Von Katja Eggers

Der Rohbau steht: Das Klinikum Wahrendorff hat das Richtfest für seine neue rund 70 Millionen Euro teure Akutklinik in Sehnde-Köthenwald gefeiert. Die Richtkrone baumelte wetterbedingt aber nicht über dem fünfteiligen Gebäudekomplex, sondern unter dem Dach der künftigen Sporthalle.

06.12.2019

Der Kirchenchor St. Maria in Sehnde feiert seinen 70. Geburtstag mit einem Festkonzert. Die Advents- und Weihnachtsmusik unterschiedlicher Art erklingt am zweiten Advent, Sonntag, 8. Dezember, ab 17 Uhr in der Kirche Am Papenholz 7.

06.12.2019

Zwei maskierte Männer haben an der Bahnhofstraße in Sehnde in der Nacht zum Freitag einen BMW aufgebrochen und das Lenkrad samt Airbag sowie das Navigationsgerät gestohlen. Ein Auslieferungsfahrer hat das Duo offenbar aufgeschreckt.

08.12.2019