Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Sehnde Ölspur hält Feuerwehr in Trab
Umland Sehnde Ölspur hält Feuerwehr in Trab
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:35 02.01.2019
Auf 600 Metern Länge zieht sich die Ölspur durch Müllingen und Wirringen. Quelle: Stadtfeuerwehr Sehnde
Müllingen/Wirringen

Zwei Ölspuren haben die Sehnder Feuerwehr zum Jahreswechsel in Trab gehalten: Am Neujahrsmorgen hat eine 600 Meter lange Ölspur die Ehrenamtlichen gut zweieinhalb Stunden lang beschäftigt. Kurz nach 11 Uhr waren die Einsatzkräfte alarmiert worden, nachdem Einwohner bereits im Ortskern eine ölhaltige Substanz auf der Fahrbahn entdeckt hatten. Diese verteilte sich aber auch auf die Landesstraße 410 im Bereich Müllingen und Wirringen. Es war der zweite Vorfall innerhalb von zwei Tagen, nachdem an Silvester bereits ein Fahrzeug in Evern Öl verloren hatte.

Nachdem ein Einsatzfahrzeug die Ortschaft Müllingen abgefahren hatte, machten sich die insgesamt 22 Einsatzkräfte der Ortsfeuerwehr Müllingen-Wirringen, der Logistikgruppe Sehnde und die Kehrmaschine des städtischen Bauhofs daran, die Ölspur abzustreuen. Dafür waren 22 Säcke mit Bindemitteln nötig. Ein Verursacher konnte nach Angaben der Stadtfeuerwehr Sehnde aber nicht ausgemacht werden. Der Verkehr sei an der Einsatzstelle vorbeigeleitet worden, erläutert Sprecher Tim Herrmann.

Am Silvestertag hat ein Fahrzeug im Ortsteil Evern Öl verloren. Quelle: Stadtfeuerwehr Sehnde

Nur einen Tag zuvor waren die Ortsfeuerwehren Haimar, Dolgen, Evern und die Logistikgruppe Sehnde ebenfalls mehrere Stunden auf der Bundesstraße 65 im Ortsteil Evern im Einsatz. Auch dort mussten sie eine Ölspur abbinden. Unter den 26 Kräften waren ebenfalls Mitarbeiter des Bauhofs mit einer Kehrmaschine unterwegs, um die Bindemittel aufzunehmen. Die B 65 war für zwei Stunden teilweise gesperrt, weshalb es zu leichten Behinderungen im Straßenverkehr kam. Für die Ölspur in Evern hat die Polizei aber Hinweise auf den Verursacher der Verschmutzung, die Ermittlungen laufen.

Von Oliver Kühn

Sehndes Schützen suchen dringende einen neuen Pächter für ihre Vereinsgaststätte. Die Schützenklause öffnet seit zwei Jahren nicht mehr für die Öffentlichkeit. Die Schützen wuppen die Gastronomie bei Veranstaltungen und an den Schießtagen stattdessen in Eigenregie.

01.01.2019

Wegen einer Ölspur musste die Bundesstraße 65 zwischen Haimar und Evern am Montag für fast zwei Stunden gesperrt werden.

01.01.2019

Das Gewerbegebiet am Borsigring kann nun Richtung Osten wachsen. Die Sehnder Politiker gaben dafür grünes Licht.

01.01.2019