Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Springe 39 gestohlene Räder in Springe in drei Jahren
Umland Springe

39 gestohlene Räder in Springe in drei Jahren

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
15:51 29.01.2020
Ein Fahrrad, von dem Diebe nur einen kläglichen Rest gelassen haben. Am Springer Bahnhof gibt es aber relativ wenig Diebstähle. Quelle: Foto
Anzeige
Springe

Zwischen Januar 2017 und Januar 2020 sind 39 Fahrraddiebstähle bei der Polizei Springe zur Anzeige gebracht worden, die sich im Bahnhofsbereich Bürgermeister-Peters-Straße/Industriestraße ereignet haben. Das teilt Axel Bleibaum vom Kriminalermittlungsdienst auf Nachfrage mit.

Für den gleichen Zeitraum von drei Jahren sind außerdem drei Sachbeschädigungen sowie ein unbefugter Gebrauch gemeldet worden. Bei Letzterem wurde ein abgestelltes Rad vorübergehend unerlaubt genutzt.

Die Dunkelziffer geklauter Räder schätzt Bleibaum jedoch höher ein: „Viele Personen haben keine Rahmennummer notiert und trauen sich deshalb nicht zur Polizei.“ Denn ohne die Angabe einer Rahmennummer bei einer Verlustmeldung treten manche Versicherungen nicht in Haft und weigern sich, Entschädigungen zu zahlen. Aus diesem Grund rät Bleibaum dazu, sich den vom Hersteller vergebenen Code unterhalb des Tretlagers in den Unterlagen zu notieren.

Zudem bestehe die Möglichkeit einer Codierung, die dabei helfen soll, gestohlene Räder wiederzufinden und dem richtigen Besitzer zuzuordnen. Durch eine Codierung lässt sich außerdem der Weiterverkauf erschweren. Wer sein Fahrrad codieren lassen will, kann mit dem Kontaktbeamten Jens Günther unter Telefon (0 50 41) 94 29 11 0 einen Termin vereinbaren.

Geklaute Räder, die im städtischen Fundbüro eingehen und nicht innerhalb eines halben Jahres abgeholt worden sind, werden versteigert. Im Schnitt seien dies zwischen 40 und 50 Räder, sagt Auktionator Udo Helms. Als es vor einigen Jahren lediglich eine Auktion im Jahr gegeben habe, seien es zwischen 60 und 70 Exemplare gewesen. Immer mehr Räder seien mit Codes versehen, so Helms. Auch gebe es inzwischen immer mehr E-Bikes.

Von spr

Der erste Workshop für das Bäderkonzept ist über die Bühne gegangen. Damit sind die Planer der beauftragte Firma GMF aus Neuried bei München einen wichtigen Schritt weitergekommen.

28.01.2020

Bei den Sketchdarbietungen der Bergbühne Lüdersen unterstützte Wilfried Schmücking-Goldmann vergangenes Jahr Erwin Delekat bei der Regiearbeit. Dieses Jahr übernimmt er selbst die Regie – mit Delekat an seiner Seite.

28.01.2020

Eine Veranstaltung mit Tradition. Die Musikschule startet mit einem Schülerkonzert in das neue Jahr. Verschiedene Solisten und Ensembles begeistern im Ratskeller das Publikum. Sie boten ein Potpourri aus klassischen Stücken sowie Popklassikern dar.

27.01.2020