Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Beautifools feiern Comeback nach 20 Jahren
Umland Springe Nachrichten

Beautifools feiern Comeback nach 20 Jahren in Springe

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:18 26.05.2019
Wollen den guten alten Rock‘n‘ Roll wieder aufleben lassen (von links): Ralf „Shadow“ Stege , Olaf „Paula“ Serbent, Thomas „Killer“ Darsow und Olaf „Duke“ Honig. Quelle: Beautifools
pringe/Bad Münder

S„Das ist für uns auch ein zwischenmenschliches Wagnis“, sagt Olaf Honig und lacht. Für die Wiedervereinigung der Beautifools seien alte Probleme begraben worden und Narben verheilt. „Wir haben mal ganz klein in der Traditionskneipe Echtern 18 in Bad Münder angefangen“, erinnert sich Honig. Nach zehn Jahren brach die Gruppe allerdings nach und nach auseinander, auch die Neubesetzungen hielten nur ein bis zwei Jahre, erinnert sich Honig.

„Es wurde irgendwann zu viel“

Doch in der Ur-Besetzung war die Band aus Bad Münder durchaus gefragt: „Um 2000 haben wir auf riesigen Partys gespielt und wurden von Open-Air zu Open-Air weitergereicht.“ Doch das hatte auch Konsequenzen. „Es wurde irgendwann zu viel und die Familien litten unter der Musik.“ Fast jedes Wochenende waren die Musiker damals unterwegs – und das, obwohl einige von ihnen kleine Kinder zu Hause hatten. Jetzt sind die Kinder längst aus dem Haus – und der Wunsch ist groß, wieder aufzutreten.

Ausschlaggebend für die Wiedervereinigung war ein Konzert in Hessisch Oldendorf. Dort hatte Simon Mitchell einen Bus ersteigert, der die Beatles einst berühmt machte. Nachdem er den Bus restauriert hatte, wollte er ihn der Öffentlichkeit präsentieren – und sofort stand für die Beautifools fest, für musikalische Unterstützung zu sorgen. Und so fingen die Musiker an, wieder gemeinsam zu proben. Musikalisch wollen sie die Sixties wieder aufleben lassen. „Aber unter neuem Konzept. Wir wollen die Zeit der 60er-Jahre in eine Schneekugel packen und die Beatmusik in die heutige Zeit transportieren“, kündigt Honig an. Weniger Tanz – dafür eine hohe Qualität Musik.

Auftakt in Springe

Höhepunkt ihrer Musikkarriere war 2003, als sie als Vorband von „The Rattles“ spielten. 2008 hatten sie sich dann von der Bühne verabschiedet, 2014 starteten sie in anderer Besetzung einen neuen Anlauf, der scheiterte. Bereits jetzt hat sich das Comeback von „Paula, Shadow, Duke und Killer“, wie sich die vier auf der Bühne nennen, herumgesprochen. „Das Auftragsbuch für 2020 füllt sich überraschenderweise.“ Nach und nach müssten sich die Vier nun überlegen, welchen Auftritt sie annehmen werden. Honig selbst hat es mittlerweile nach Bad Harzburg verschlagen, die anderen drei wohnen aber noch rund um Bad Münder und Hameln.

Ihr Comeback-Konzert beginnt am Sonnabend um 20 Uhr im Mariechen. Der Eintritt ist frei.

 

Von Saskia Helmbrecht