Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Fünf Turnhallen mit LED-Technik ausgestattet
Umland Springe Nachrichten Fünf Turnhallen mit LED-Technik ausgestattet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:16 31.12.2016
Die Regelungstechnik: Mit diesem Panel lässt sich alles steuern. Quelle: Archiv
Anzeige
Springe

Clou in der IGS-Halle: Wenn es drinnen hell genug ist, wird das Licht automatisch gedimmt - und wenn niemand mehr in der Halle ist, geht es sogar von allein aus. Und für besondere Situationen, etwa große Turniere, kann das Licht auch besonders hell geschaltet werden: Bis zu 800 Lux schaffen die LEDs. Das ist fast so hell wie die Beleuchtung in einem TV-Studio, das in der Regel auf etwa 1000 Lux kommt.

Aber so hell braucht man es natürlich nicht für jeden Anlass. Malkowski: „Es gibt drei Beleuchtungsoptionen, die von jedem Betreuer und Lehrer geschaltet werden können: Aus, Training, Schulsport.“

Anzeige

Die Helligkeit wird in der Halle gemessen. Für hellere Leuchtleistungen muss der Hausmeister den Schlüssel benutzen, notfalls kann er ihn den Betreuern auch aushändigen. Und ist das Licht, das von draußen durch die Oberfenster dringt, hell genug, dann werden die Leuchtdioden automatisch heruntergedimmt. 120.000 Euro hat der Einbau der neuen Leuchten und Regelungstechnik in der IGS-Halle gekostet. Der Ausbau erfolgte deutlich vor dem Zeitplan. „52 Prozent der Kosten dieser Maßnahme wurden vom Bund gefördert“, sagt Malkowski.

Es ist die finale große Erneuerungsmaßnahme in Sachen Turnhallenlicht. Bereits neue Lampen erhalten haben nämlich die Decken der Sportstätten in Bennigsen, Eldagsen, Gestorf und im Schulzentrum Süd. Alle übrigen Sporthallen werden nicht von Schulen genutzt - und dort ist der Einbau ultramoderner LED-Technik deshalb auch nicht geplant.