Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Gutscheine sollen Weihnachtsgeschäft beleben
Umland Springe Nachrichten Gutscheine sollen Weihnachtsgeschäft beleben
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:10 20.11.2015
Ihr jährliches Grünkohlessen nutzen die WIR-Mitglieder nicht nur zum Plaudern und Genießen. Sie planen dann auch Aktionen.
Ihr jährliches Grünkohlessen nutzen die WIR-Mitglieder nicht nur zum Plaudern und Genießen. Sie planen dann auch Aktionen. Quelle: Luksch
Anzeige
Springe

„Ob sich der Beschenkte schöne Blumen holt, frühstücken geht oder den Betrag vielleicht sogar für die nächste Steuerberatung einsetzt, ist seine freie Entscheidung“, sagt die stellvertretende WIR-Vorsitzende Uta Rabe. Das Geld bleibe in jedem Fall in Springe. Rabe ist davon überzeugt, dass die Idee ankommt: „Gutscheine zu verschenken, ist nach wie vor sehr angesagt.“ Die fast unbegrenzten Möglichkeiten, den Wert zu nutzen, machten das Angebot extrem attraktiv. Die Gutscheine werden ab dem 1. Dezember verkauft. Es gibt sie zum Preis von 10 Euro. „Wer 50 Euro verschenken möchte, erhält also fünf Gutscheine“, erläutert Rabe.

Die Einzelhändler und Gewerbetreibenden hatten gemeinsam mit Stadtmanagerin Anike Molgedey überlegt, wie sie das Springer Weihnachtsgeschäft ankurbeln können. Das Gutschein-Projekt war ein mehrfach geäußerter Wunsch. Die Hürden schienen allerdings so hoch, dass die Verwirklichung der Idee erst für Weihnachten 2016 möglich schien. „Unsere Volksbank hat sich allerdings so für die Aktion eingesetzt, dass wir schon jetzt starten können - auch wenn es etwas kurzfristig ist“, sagt Rabe. Beim Grünkohlessen präsentierte der WIR-Vorstand seinen Mitgliedern die Überraschung. Rabe: „Die Reaktionen waren sehr positiv.“

Wegen der Kürze der Zeit können die Gutscheine im Premierenjahr nur in der Volksbank-Filiale am Niederntor herausgegeben werden. Kaufen können sie ausdrücklich auch Nicht-Kunden des Geldinstituts. Der Wert werde ohnehin in bar eingezahlt, sagt Rabe. Geplant ist ein dauerhaftes Angebot und damit nicht nur in der Adventszeit.

Für ihre Aktion werben die Kaufleute auf ihrer Internetseite und mit Aufklebern. Wie viele der mehr als 100 WIR-Mitgliedsgeschäfte teilnehmen, kann Rabe noch nicht sagen. Sie macht aber deutlich: „Aus meiner Sicht gibt es überhaupt keinen Grund, da nicht dabei zu sein.“ Den einzelnen Läden und Betrieben würden schließlich keine Kosten entstehen.

Auch für die sei die Aktion toll. „Der Beschenkte hat in Springe eine große Auswahl, und er kann mit dem Einkauf auch noch das Leben in seiner Heimatstadt fördern“, sagt Rabe.

Von Marita Scheffler