Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Lastwagenfahrer rutscht betrunken mit Betonteilen in Graben
Umland Springe Nachrichten Lastwagenfahrer rutscht betrunken mit Betonteilen in Graben
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:44 23.05.2013
Ein betrunkener Lastwagenfahrer ist am Donnerstagmorgen hinter Gerstorf in einen Graben gerutscht. Quelle: CAP
Anzeige
Springe

Nach Angaben der Polizei fuhr der 51-Jährige gegen 08.20 Uhr in seinem Sattelzug und Auflieger von Paderborn nach Hannover. Kurz hinter dem Ortsausgang Gestorf kam der Fahrer nach rechts von der Fahrbahn auf den Grünstreifen ab. Das etwa 16 Tonnen schwere Gespann pflügte etwa 40 Meter weit durch den Graben. Die Zugmaschine kam zum Teil auf der Fahrbahn zu Stehen. Die Ladung – zwei Betonfertigteile mit einem Gewicht von insgesamt 21 Tonnen – verrutschte nicht.

Polizeibeamte stellten bei dem Fahrer Alkoholgeruch fest. Laut Polizei hatte der Holzmindener einen Atemalkoholgehalt von etwas unter einem Promille, was im Bereich einer Straftat liegt. Die Polizei beschlagnahmte den Führerschein, veranlasste eine Blutentnahme und stellte Strafantrag wegen Trunkenheit im Verkehr.

Anzeige

Gegen 14.20 Uhr traf ein 60-Tonnen-Autokran an der Unfallstelle ein, um die beiden Betonteile auf ein Ersatzfahrzeug umzuladen und mit Hilfe eines Lkw-Abschleppwagens den Sattelzug später aus dem Graben zu hieven. Dazu musste die Landesstraße für etwa drei Stunden gesperrt werden. Der Verkehr wurde mit Hilfe einer Beschilderung der Straßenmeisterei Sarstedt umgeleitet.

Die geborgene Sattelzugmaschine war laut Polizei nicht mehr fahrbereit. Die Höhe des Sachschadens an der Fahrbahn, dem Seitenraum und dem Lastwagen müssen noch Experten ermitteln.

Bernhard Herrmann