Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Wisentgehege: Hunderte bei Mittsommernacht
Umland Springe Nachrichten Wisentgehege: Hunderte bei Mittsommernacht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:29 23.06.2013
Von Petra Zottl
Zelten und Stockbrot backen: Die Feuerstellen auf den Campingwiesen waren bei Kindern wie Erwachsenen gleichermaßen beliebt. Quelle: Petra Zottl
Springe

Hunderte von Menschen nutzten das Angebot des Tierparks, eine Nacht zwischen Rehen und Hirschen sowie in der Nähe von Elchen und Wölfen zu verbringen.

220 Familien und Gruppen - 40 mehr als noch im Vorjahr - schlugen am späten Nachmittag anlässlich des Mittsommernachtsfests ihre Zelte unweit der Muffel- und Rotwildwiesen auf. Damit niemand seine Campingausrüstung schleppen musste, boten die Organisatoren auch in diesem Jahr einen Pendelverkehr mit Ponykutschen an.

Mitarbeiter des Wisentgeheges sowie zahlreiche Helfer des Fördervereins hatten für die Besucher ein informatives und spannendes Programm rund um die Tiere des Geheges zusammengestellt, zu deren Höhepunkten die Präsentation der Polar- und Timberwölfe ab 20 Uhr zählte. Vor mehreren Hundert Menschen berichteten Wolfsexperte Matthias Vogelsang und seine Frau Birgit über Lebensweise und Wesen der Tiere, fütterten die von ihnen handaufgezogenen Wölfe und brachte die zwei Rudel mit tatkräftiger Unterstützung der Besucher zum Heulen.

Eine vom Naturschutzbund ausgerichtete Fledermauswanderung sowie ein Fackelumzug mit anschließendem nächtlichen Besuch am Waschbärgehege beendeten den aufregenden Tag für zahlreiche Kinder und Eltern. Einig waren sich die Besucher vor allem über eines: Die Atmosphäre im Wisentgehege sei eine ganz besondere. „Es ist eine ruhige und entspannte Stimmung“, sagte Susanne Nocken aus Springe, die gemeinsam mit anderen Eltern und der halben F3-Mannschaft des FC Springe angereist war. Bereits zum sechsten Mal dabei war Simone Wolff aus Linderte. „Es ist locker und so unkommerziell. Gerade für Kinder ist es hier immer nett. Alle sind zufrieden“, sagte sie.

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Springe hat vor einer Woche vorgelegt, jetzt ist Eldagsen dran: Mit einer knapp 90-minütigen Auftaktveranstaltung haben die Bürger am Freitag ihr traditionelles Freischießen eröffnet – andernorts würde man es Schützenfest nennen. Ab 19 Uhr ging auf der Hauptstraße des 3300-Einwohner-Stadtteils nichts mehr. Die Landesstraße war wegen des Festumzugs für den Durchgangsverkehr gesperrt.

24.06.2013

An der Heinrich-Göbel-Realschule haben am Freitag 96 Schüler ihr Abschlusszeugnis in Empfang nehmen können. In einer Feierstunde würdigte Schulleiter Frank Kasburg die Leistungen. „Die meisten von Euch können stolz sein“, sagte er.

21.06.2013

Am Otto-Hahn-Gymnasium (OHG) sind am Freitag 154 Abiturienten feierlich entlassen worden.

21.06.2013