Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Springe Neue Leitung bei der Bergbühne Lüdersen
Umland Springe

Neue Leitung bei der Bergbühne Lüdersen

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
16:34 28.01.2020
Für ihre 25-jährige Vereinstreue erhalten Michael Jeske (vorne, von links), Sonja Jeske, Sybille Hussel, Elke Riegelmann und Jens Riegelmann eine Ehrenurkunde sowie ein Schreibset von Markus Baumecker (hinten) und Christa Assel. Quelle: Foto
Anzeige
Lüdersen

Bei den Sketchdarbietungen der Bergbühne Lüdersen unterstützte Wilfried Schmücking-Goldmann vergangenes Jahr Erwin Delekat bei der Regiearbeit. Dieses Jahr übernimmt er selbst die Regie – mit Delekat an seiner Seite.

Für die Sketchgruppe berichtete Schmücking-Goldmann während der jüngsten Mitgliederversammlung über das erfolgreiche Sommertheater, zahlreiche Auftritte bei besonderen Geburts- und Hochzeitstagen sowie Vereinsfeiern.

Delekat war mit vier weiteren Schauspielerinnen bei den Amateurtheatertagen auf Baltrum mit plattdeutschen Sketchen aufgetreten. Dafür erhielt die Gruppe viel Lob. Die Stücke werden jetzt unter anderem Ende Februar bei einem plattdeutschen Abend in Hotteln bei Sarstedt gezeigt.

Für das Sommertheater am Wochenende, 27. und 28. Juni, sind bereits ein längerer und ein etwas kürzerer Einakter in Planung. Um welche Stücke es sich handeln wird, erfahren die ausgesuchten Akteure bei einem gemeinsamen Kaffeetrinken. Dort werden dann auch die weiteren Sketche und die Rollenbesetzungen bekannt gegeben.

Als Regisseur für den Dreiakter „Die Königs im Glück“ berichtete André Delekat von 30 intensiven Proben und seiner Angst, die an ihn gestellten Erwartungen nicht erfüllen zu können. Dank der Unterstützung der Akteure sei seine erste Regiearbeit jedoch ein Erfolg geworden, hielten die Mitglieder fest.

Für die anstehende Saison sind mehrere Stücke und verschiedene Auftritte geplant. Vom Spielausschuss wurde die Komödie „Das Phantom oder in die Oper“ von Claudia Klein ausgesucht. Hier wirken Lisa Feise, Laura Frie, Doris Goldmann, Manuela Krause, Alina Nußbaum, Markus Baumecker, Kevin Krause und Thore Fuers mit.

Jugendwart André Delekat berichtete über Aktionen der Jugendgruppe, die von Danica Rohleder als Regisseurin betreut wird. Wegen Schulabschlüssen mussten einige Akteure ihre Theaterlaufbahn vorerst unterbrechen; die verbliebenen haben jedoch mehrere Stücke einstudiert und bei verschiedenen Veranstaltungen aufgeführt – neben dem Sommertheater unter anderem auch beim Adventsmarkt in Lüdersen. Auch beim lebendigen Adventskalender war die Jugendgruppe aktiv dabei gewesen.

Auch dieses Jahr wollen die Vereinsmitglieder eine Dreitagesfahrt unternehmen; als Ziel ist Koblenz eingeplant.

Von red

Eine Veranstaltung mit Tradition. Die Musikschule startet mit einem Schülerkonzert in das neue Jahr. Verschiedene Solisten und Ensembles begeistern im Ratskeller das Publikum. Sie boten ein Potpourri aus klassischen Stücken sowie Popklassikern dar.

27.01.2020

Sie waren die Nachbarn von nebenan. Sie waren die normalen Springer – Bekannte, Freunde, Kollegen. Bis zu diesem Montag Ende Juli 1942, als sie abgeholt wurden. Und nicht wiedergekommen sind. Der Tag der Deportationen in die Konzentrationslager war das Ende des jüdischen Lebens in Springe. Eine Spurensuche.

27.01.2020

Pastor Jürgen-Peter Lesch aus Springe hat bei der Basis-Bibel mitgewirkt. Die Übersetzung soll besonders gut zu lesen und leicht zu verstehen sein. Die Initiatoren des Projekts wollen damit auf das geänderte Leseverhalten der Menschen durch Computer und Internet eingehen.

26.01.2020